Uni24.de

Uni24.de > Fachbereiche > Lehramt > Wechsel von Grundschule zu Sek I / II
Antwort
 
Optionen Suchen
  #6  
Alt 03.04.2006, 22:08
KarlK
 
Beiträge: n/a
Standard

Es gibt fast keine Stellen mehr für Grundschullehrer. Du wirst mit einer großen Wahrscheinlichkeit NICHT mit den kleinen Kids arbeiten. Ich kenn soviele, die Grundschule studiert haben und jetzt an einer Hauptschule sind. DU, wenn du das nicht willst, dann steig rechtzeitig aus, weil du mit aller Wahrscheinlichkeit nur etwas an einer Hauptschule finden wirst. Grundschullehrer gibt es genug, das wollen doch viele werden und es gibt schon soviele arbeitslose Grundschullehrer. Bitte, sei nicht so realitätsfremd, dann tuts hinterher nicht so weh. Entweder, du freundest dich mit der Realität an oder du wechselst. Viel Glück!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 03.04.2006, 22:21
Starchild Starchild ist offline
 
Registriert seit: 17.12.2005
Beiträge: 40
Standard

Aber kann man mit der Lehrberechtigung für Grundschule überhaupt Hauptschule unterrichten? Ich dachte immer, dann muss man bei Grundschule bleiben... Sorry für die Frage, aber ich hab davon ehrlich gesagt keine Ahnung... ?(

Und gibt es irgendwo im Netz Möglichkeiten, herauszufinden, wie es genau mit den Stellen fürs Grundschullehramt aussieht?
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 03.04.2006, 22:38
messina messina ist offline
 
Registriert seit: 13.01.2006
Beiträge: 27
Standard

ich glaub das kann man so pauschal nicht sagen, dass man später als Grundschullehrerin nix finden wird.
denn diese prognosen werden eigentlich eher studierenden der fächer deutsch, geschichte, pädagogik etc nahegelegt. die haben es besonders schwer später was zu finden. ich kann mir zwar vorstellen dass auch grundschullehrer es schwer haben werden, aber definitiv nicht schwerer als die Studierenden der eben genannten fächer.
Und mal davon abgesehen: einen Job zu finden ist nie ein Kinderspiel ;-)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 03.04.2006, 22:54
Tai21
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo ihr

Also, leider sind die Stellen für Grundschule sehr rahr und es findet sich immer schwerer was, egal mit welchen Fächern, da man an einer Grundschule ohnehin alles unterrichtet. Leider müssen die meisten Grundschullehrer in vielen Bundesländern mittlerweile an Hauptschulen arbeiten und wenn sie dann dort sind, sind sie erstmal sehr enttäuscht. Das ist leider Fakt! Eine Bekannte hat vor kurzem geschaut und hat für ganz Deutschland 80 Stellen gefunden. Es gibt bestimmt mehr, aber für Hauptschule waren es viel,viel mehr. Warum? Grundschullehrer will fast jeder werden, klar, fast jeder will zu den süßen kleinen Kindern. Aber, schon darin liegt das Problem. Mehr Lehrer, wie man eigentlich braucht. Ich denke, dass bereits jetzt der Bedarf an Lehrern für die Grundschule schon gut gedeckt ist und das sagt auch das Kultusministerium, das sogar schon fast davon abrät, Grundschullehramt momentan noch zu machen. Gesucht sind Hauptschullehrer. Da hat man eine sichere Stelle.

Interessant könnte folgende Diskussion für euch sein.
http://www.studis-online.de/Fragen-B...php?101,172760

Ich denke, dass man sich über die Wahrheit schon bewusst sein sollte und man sollte sich ernsthaft fragen, ob man fähig ist, an einer Hauptschule zu unterrichten. Sonst würde ich eher zu Sozialpädagogik raten.

Tai
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 03.04.2006, 22:55
KarlK
 
Beiträge: n/a
Standard

Für Gym sieht es bei den Fächern Geschichte, Pädagogik und Deutsch schwarz aus. Aber, an einer Grundschule ist das nicht so wichtig, weil das Klassenlehrerprinzip gilt: Man unterrichtet in der gleich Klasse fast alle Fächer!
Mit Zitat antworten
Anzeigen



Antwort

Optionen Suchen

Forumregeln


Made with by Candy
© 2003-2016 Uni24.de