Uni24.de

Uni24.de > Fachbereiche > Medizin > Medizinstudium in Ungarn
Antwort
 
Optionen Suchen
  #6  
Alt 18.09.2009, 13:30
ilajda ilajda ist offline
 
Registriert seit: 11.09.2009
Beiträge: 2
Standard

Hallo frau kyrilla,
da ihr sohn in ungarn studiert würde ich sehr gern mehr darüber erfahren und besonders meine eltern würden genauer über ihre Erfahrung als mutter erfahren .
Gibt es irgendwie eine Möglichkeit mit Ihnen telefonisch oder nur via E-Mail zu kontaktieren .
Es wäre echt sehr nett und hilfreich, wenn sie zustimmen würden. Wissen Sie ich sitzte schon stundenlang vorm pc und versuche viele information zu bekommen, aber es würde mir echt weiterhelfen, wenn ich mit jemandem kontaktieren könnte, der/die schon erfahrung gesammlt haben.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 30.04.2010, 16:28
Unregistriert
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von calimero
Hallo,
Ich hab in Budapest mein Physikum gemacht und kann es nur jedem empfehlen.
War ne echt schöne Zeit.
Die Stadt is der hammer. Es sit echt immer was geboten.
Und die Mietpreise sind wirklich nicht hoch für eine Großstadt.
Für 300 euro im Monat bekommt man eine wirklich tolle Wohnung.
Die Ausbildung ist auch sehr gut und es wird sich wirklich gut um einen gekümmert.
Liebe grüße
Hallo calimero, ich würde auch gerne Medizin in Ungarn studieren und da du ja sicherlich schon in Deutschland studierst bzw. vlt. schon feritg mit dem Studium bist, wollte ich gerne wissen, ob der Wechsel nach dem Physikum an eine deutsche Uni problemos möglich ist oder, ob man Wartesemester in Kauf nehmen muss?
Liebe Grüße
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 23.09.2010, 16:12
Stefanmuenche Stefanmuenche ist offline
 
Registriert seit: 23.09.2010
Beiträge: 3
Standard

Aber ist es nicht recht teuer, in UNgarn zu studieren. Man muss doch da recht viel für den Studienplatz bezahlen, oder?
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 02.01.2013, 13:59
drahteseljony drahteseljony ist offline
 
Registriert seit: 02.01.2013
Beiträge: 1
Standard studiennachhilfe

hallo,
entschuldigt bitte meine frage: ich schließe die schule dieses jahr voraussichtlich mit dem abitur ab, bin in den naturwissenschaften allerdings kein licht: mathe 5-6np, chemie 8np, physik 7-8np, bio 7-8np. könnt ihr mir bitte sagen, ob ich damit eine chance habe, überhaupt ein medizinstudium in den griff zu bekommen? ich habe gelsen, dass die prüfungen weitestgehend mündlich sind, und ich habe ehrlich gesagt schwierigkeiten beim erklärung von bio-chemischen abläifen und vorgängen... andererseits soll es aber eine art förderunterricht geben, ist dem so?
ich würde mich über eure antworten freuen.
schöne woche, frohes neues jahr und viel erfolg im studium!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 17.01.2013, 16:52
carla carla ist offline
 
Registriert seit: 17.01.2013
Beiträge: 4
Standard

Naja eine gewisse Affinität zu mathematisch, naturwissenschaftlichen Fächern wird man schon brauchen, um ein Medizinstudium erfolgreich zu absolvieren.
Das ist schon nicht ohne und selbst ehemals gute Physik/Chemie/Mathe Schüler haben damit zu kämpfen.
Ich denke ein gewisses Grundwissen wird man schon brauchen, auh wenn die Prüfungen mündlich sein sollten
Mit Zitat antworten
Anzeigen



Antwort

Optionen Suchen

Forumregeln


Made with by Candy
© 2003-2016 Uni24.de