Uni24.de

Uni24.de > Fachbereiche > Psychologie > Kinder- und Jugendtherapeut - auch mit Magister?
Antwort
 
Optionen Suchen
  #1  
Alt 09.12.2005, 13:00
Ivy
 
Beiträge: n/a
Standard Kinder- und Jugendtherapeut - auch mit Magister?

So, ich hab mir zwar viele beiträge zu dem thema durchgelesen, aber antworten auf meine fragen hab ich dort nciht gefunden.

Kinder-und Jugendtherapeut kann man auch mit dem abschluss dip-pädagoge werden, durch die umstellung auf bachelor und master wurde jetzt die diskussion losgetreten, welcher dieser umschlüsse für das anschließende studoum qualifiziert.
aber was ist mit dem magister? berechtigt der einen auch?
Lg
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 09.12.2005, 13:26
gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Kinder- und Jugendtherapeut - auch mit Magister?

Ja. Diplom, Magister, Bachelor oder sonst was ist Wurscht. Es reicht auch irgendein 1. Staatsexamen Lehramt, z.B. Primarstufe oder Hauptschule. Hauptsache, es steht irgendwie was mit Erziehungswssenschaften oder Psychologie im Zeugnis und du hast eine Hochschule oder vergleichbare Bildungseinrichtung von innen gesehen.

Kindertherapeut kann fast jeder werden. Für Kids interessiert sich doch eh keine Sau. Schlimmer dran sind nur die Alten und sonst. nicht mehr arbeitsfähighe Menschen mit ihren Hirnstörungen. Für die interessiert sich auch keiner.

Das mit den Voraussetzungen sind aber nur die rechtlichen Rahmen. Ob dann ein Ausbildungsinstitut und eine Klinik sagen "Ja, die Ivy die nehmen wir", das bleibt abzuwarten. Unter dem Strich ist es halt eine ganz normale Bewerbung, nur eben nicht um einen Studienplatz, sondern um einen Job, bei dem man viel Geld mitbringen muss.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 09.12.2005, 13:30
Ivy
 
Beiträge: n/a
Standard

hm, naja, bis jetzt hab ich eben nur von diplomabschlüssen gehört und das problem besteht ja evtl auch in den unterschiedlichen lehrinhalten
also, ich möchte shcon sicher sein, dass das mit dem magster-abschluss dann auch klappt.
leider fin cih dazu ncihts -_- im netz
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 09.12.2005, 13:54
gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Aber, das musst du dann ja bekanntlich so oder so im Einzelfall bei der jeweiligen Zulassungsstelle beantragen, in deren Hoheitsbereich du die Ausbildung machen willst. In der Regel also beim zuständigen Landesprüfungsamt.

Wenn du das gar nicht weißt, dann lass es lieber und leg das alles erst mal auf Eis und besuche zunächst eine Infoveranstaltung eines Ausbildungsinstituts! So verstehst du sowieso jeden zweiten Satz total falsch.

Da ist kein Studium, wo es nur drum geht ob Fachabi oder Abi und wo man einfach nen Zettel ausfüllt und beim richtigen Abischnitt dann halt mit dem Studium anfängt.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 09.12.2005, 13:56
Ivy
 
Beiträge: n/a
Standard

O_O was ist denn jetzt los?

ich habe nur nach den zugangsvoraussetzungen gefragt.
udn ob da auch ein abschluss mit Magister in Pädagogik in Frage kommt.
Also was hat das landesprüfungsamt damit zu tun?
darum geht es mir doch hier gar nciht
Mit Zitat antworten
Anzeigen



Antwort

Optionen Suchen

Forumregeln


Made with by Candy
© 2003-2016 Uni24.de