Uni24.de

Uni24.de > Sonstiges > Politik & Gesellschaft > EU-Beitritt Türkei?
Antwort
 
Optionen Suchen
  #21  
Alt 11.03.2009, 14:42
sandy16 sandy16 ist offline
 
Registriert seit: 11.03.2009
Beiträge: 2
Standard

Ich sehe es schon hier wird ja ganz hitzig diskuttiert!!!
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 13.03.2009, 09:57
Unregistriert
 
Beiträge: n/a
Standard EU-Beitritt der Türkei

Ich bin für den Beitritt, da reelle Chance besteht, dass sich die Sicherheitstandards der EU verschärfen werden. Diese Deutsch-Hasser-Türken kann ich auch nicht ab. Von der Brutalität her sind die Deutschen aber genauso, wenn nicht noch krasser drauf. Der ganze Vandalismus hier ist doch einfach zum Kotzen, und nein, das waren sicher nicht nur Türken, es sind zum größten Teil sogar Deutsche, die unser Land ruinieren. Also, wenn das ein Contra-Punkt für den EU-Beitritt sein soll, dann müsste man sogar ne Menge Deutsche ausweisen...! Warum kann man nicht eine europäisch-türkische Kultur entwickeln, die u. a. die Menschenrechte wahren. Sie würde Europa sehr bereichern. Jedoch denke ich auch, das die Türkei einen großen Weg vor sich hat um den politischen und rechtlichen Standards des EU-Regelwerks gerecht zu werden und auch erst dann soll die Tükei der EU beitreten dürfen.
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 25.08.2009, 19:56
Unregistriert
 
Beiträge: n/a
Standard Türkei gehört nicht zur Eu

1.Die Türkei hat ganz anderen Traditionen und Kulturen wie Europäer. 2.Die Türken in Deutschland lassen nicht ihren Tochtern mit Deutschen verheiraten,weil Muslimen heiraten nur Muslimen.
3.Deutschen könnten ca. in 20 Jahren als Minderheit werden.
4.Es werden immer mehr Moscheen gebaut in Deutschland.
5.Die Türken wollen immer mehr Demokratie in Deutschland obwohl hier ist ein Demokratischer Staat
6.in der Türkei nicht mal erlaubt in die Schulen Bibel zur lesen oder Unterrichten.
7.In Deutschland werden viele unterdrückt durch Parteien wie Pkk und anderen Organisationen.
8.Deutschland darf nicht zur viel Ausländer aufnehmen,es ist zur voll.
9.Es solte erst mal in Europa Konvetieren verboten werden.
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 25.12.2009, 22:27
Unregistriert
 
Beiträge: n/a
Standard Türkei in die EU oder nicht?

wenn die Türkei nicht in der EU erwünscht ist, solte das auch klipp und klar kommunıziert werden. Aber dazu fehlt den deutschen offensichtlich die Courage (trotz hitziger und meiner Meinung nach rassistischer Stimmungsmache wie man hier im Forum anhand mancher Beitraege lesen kann). İch denke auch, das es für die Türkeı besser sein wırd sich nicht langer mit dem Thema EU zu befassen und stattdessen allianzen mit den (jetzt schon ) erfolgreicherenLandernwıe Chına, İndien oder
Brasilien einzugehen. Das EU Land Deutschland wird in nicht allzu ferner Zukunft zu den vergreisten Armenhaüsern des europaischen Kontınents gehoeren (rette sich von dort wer kann).
Am Ende werden sowieso die Amerikaner den deutschen sagen was zu tun ist! Die Mutti und İhr Umgang mit aktuellen und vergangenen Konflikten ist wohl der beste Beweis dafür.
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 08.05.2010, 02:17
Unregistriert
 
Beiträge: n/a
Standard Türkei Beitritt

Hallo Zusammen,

ich habe einige Beiträge in diesem Forum zum Beitritt der Türkei gelesen und bin ein wenig erstaunt, dass es wirklich keine sachliche Argumentation bei den Kommentaren gibt.
Ich selbst bin türkisch stämmig und würde gerne einen Einblick aus der Sicht eines zu 100 % in Deutschland integrieten Migranten geben.
Natürlich weiß die türkische Regierung auch, dass sie nicht in die EU passt und dort auch nicht hingehört! Nur ist in der Türkei das Militär sehr mächtig und sind quasi unantastbar. Es hat die Schlüsselpostionen im legislativen, exekutiven und judikativen eingenommen! Man braucht Reformen um diese zu entmacht. Natürlich werden dann Kampagen gefahren, weil vom Premierminister die Frau ein Kopftuch trägt etc. In einem Land mit über 99% Muslimen ist das doch normal oder?
Und seit wann beurteilen wir Menschen nach Rasse, Religion oder anderen Verhaltensmerkmalen, wenn sie dritten kein Schaden zu fügen.
Es ist also wichtig, dass man weiß was hinter einer Debatte steckt.
Menschen so zu klassifizieren hat doch schon genug Schaden auf der Welt angerichtet. Das sollten WIR Deutschen doch am besten wissen!!! Diese argumentationslosen Aussagen machen eine Welt nicht globaler.
In Deutschland profitieren wir nur von einer globalen Welt.
Seit dem die neue Regierung der Türkei an der Macht ist (seit 2002) hat der Handel mit der Türkei um über 30% zugenommen.
Wirtschaftlich gesehen würde der Türkeibeitritt ein Vorteil für die Deutsche Wirtschaft sein. Eine stetig wachsende Bevölkerung.
Das BIP pro Kopf ist alleine von 2002 von 3.500 $ auf 10.000$ (2009) gestiegen.
Das sind fundamentale Daten, die für die Zukunft eines Landes sprechen nur weils sie eventuel die Möglichkeit hat in die EU beizutreten.
Eine Umfrage der EU in der Türkei (in allen Regionen) belegt, dass 99,7% der Menschen bei einem Beitritt in die EU die Türkei nicht verlassen wollen, weil sie in der Türkei mehr Zukunft sehen.
Die Türkei ist im Nahen Osten ein sehr angesehener Handelspartner. In allen Märkten (wie Dubai, Azerbajican; Rußland etc.)
Es geht um Globale Politik und nicht um nationale Politik.
Mit Zitat antworten
Anzeigen



Antwort

Optionen Suchen

Forumregeln


Made with by Candy
© 2003-2016 Uni24.de