Uni24.de

Uni24.de > Fachbereiche > Jura > Was ist ein Prädikatsexamen?
Antwort
 
Optionen Suchen
  #11  
Alt 28.03.2006, 21:35
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

so nebenbei..

wenns so ultra schwierg wäre.. gäbs nja nicht so unendlicher viele Juristen

also es muss ja nicht leicht sein.. aber unmachzbar schwer kanns ja fast nicht sein.. oder besteht Deutschland nur aus schaluen ..??
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 28.03.2006, 21:40
animal animal ist offline
 
Registriert seit: 03.03.2005
Beiträge: 221
Standard

Es fallen aber auch jedes mal ne Menge Kandidaten durch, deutschlandweit würd ich mal im Schnitt 30-35% schätzen ( die Zahlen schwanken von Bundesland zu Bundesland). Das Examen muss daher als schwer bezeichnet werden, dass es dennoch viele Juristen gibt hat damit nichts zu tun. Zum anderen kommt aufgrund des überlaufenen Arbeitsmarkt darauf an, auch möglichst gut abzuschneiden, und wenn man die geringe Zahl der Prädikatsexamina in Betracht zieht, kann man leicht die Schwere des Examens erkennen. Ob das jetzt aber schwerer als andere Staatsexamina ist, hallo Medizin und Co., kann man wohl nicht sagen, da fehlts einfach an der genauen Vergleichbarkeit.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 27.07.2006, 15:11
jura
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Was ist ein Prädikatsexamen?

Hallo, ein Prädikatsexamen im höheren Lehramt (Sek II / I) Gymnasium heißt, ein befriedigenden oder besseren Abschluss absolviert zu haben (Note befriedigend mit eingeschlossen).
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 27.07.2006, 15:23
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Was ist ein Prädikatsexamen?

In Jura gilt alles ab vollbefriedigend als Prädikatsexamen.
Wer bei Lehramt mit einem befriedigend im Staatsexamen endet sollte sich ordentlich schämen und der Gesellschaft wegen besser kein Lehrer werden.
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 28.07.2006, 17:06
jura
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Was ist ein Prädikatsexamen?

Hast Du Besserwisser bereits ein Examen abgelegt? Dann solltest Du wissen, dass an einer ordentlichen Universität in Deutschland ein befriedigender Abschluss ein guter Abschluss ist (der Schwere und Komplexität wegen). Ich denke, bei den Juristen wird es bei ihren Abschlüssen und Härte nicht anders sein.
Mit Zitat antworten
Anzeigen



Antwort

Optionen Suchen

Forumregeln


Made with by Candy
© 2003-2016 Uni24.de