Uni24.de

Uni24.de > Studentenleben > Karriere & Praktikum > Kriminaltechnik / Spurensicherung
Antwort
 
Optionen Suchen
  #1  
Alt 29.03.2007, 00:46
Matze3895 Matze3895 ist offline
 
Registriert seit: 06.05.2006
Beiträge: 3
Standard Kriminaltechnik / Spurensicherung

Hey Leute,

Ich würde unheimlich gerne bei der Spurensicherung arbeiten.
Ich hab mich schon ein bissl kundig gemacht und bin soweit gekommen, dass ich da nur reinkomme, wenn ich Chemie studiere und dann zum Landeskriminalamt gehe.
Bevor ich mich durch dieses Hammer- Studium quäle, hätte ich aber gern gewusst, ob's keine Alternativen gibt, wie man da ran kommen kann!?
kann mir jemand vielleicht helfen?

Vielen Dank schon einmal im Vorraus!
Gruß Matze
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 29.03.2007, 09:49
Tobi Tobi ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 12.03.2003
Beiträge: 2.902
Standard

Hi Matze!

Hast Du schon mal beim Landeskriminalamt/Polizei angerufen? Ich denke die können Dir am schnellsten sagen, welche Qualifikationen gefragt sind, um in diesem Bereich tätig werden zu können...

MfG
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.03.2007, 15:25
Unregistriert
 
Beiträge: n/a
Standard

Äh, nur mal so nebenbei: Chemiker (und Biologen) bei der Polizei in dem Bereich, das sind dann wissenschaftliche Mitarbeiter der Kriminaltechnik (Kriminallabor). Spurensicherung selbst wird logischerweise von entsprechend spezialisierten Polizeivollzugsbeamten des Kriminaldienstes (Tatortgruppe) vorgenommen. Die Ausbildung zum Polizeivollzugsbeamten erfolgt ganz normal bei der Polizei (je nach Dienst an der jeweiligen Polizeischule oder der jeweiligen Fachhochschule der Polizei) nach dem Schulabschluss (in einigen Bundesländern und BKA mindestens vollständige Fachhochschulreife). Bei Übereinstimmung von persönlicher Eignung, Verwendung und dienstlichem Bedarf, kann man dann nach einigen Berufsjahren im kriminalpolizeilichen Dienst zu entsprechenden Fortbildungen geschickt werden. Diese Fortbildung zum "Spurensicherer" dauert dann dienstbegleitend bzw. dienstintegriert ca. zwei Jahre.

Ich würde wirklich DRINGEND empfehlen, bei den Länderpolizeien und dem Bundeskriminalamt ausführliche Berufsinformationen einzuholen!

Noch eine weitere Info zur Sicherheit: weder der Polizeidienst, noch die wissenschaftliche Mitarbeit in der Forensik hat auch nur irendetwas (nicht mal im Ansatz) mit einschlägigen Inhalten aus Kino und TV zu tun, am wenigsten mit CSI und ähnlichem Mumpitz!!! Das, was dort zu sehen ist, ist das Produkt aus Marktforschungen, um optimal Zuschauerinteressen zu befriedigen (was das reichhaltige Bedienen von naiven Vorstellungen, Stereotypen, Vorurteilen, Laien-Theorien usw. der Zuschauer mit einschließt). Es geht da also um das optimierte Bedienen der Zielgruppe zur Unterhaltung, nicht um eine Abbildung von Realität! CSI ist etwa so realistisch, wie eine Serie über spezialisierte und hochausgerüstete Vampir- und Geisterjäger. Das sollte man dabei immer im Hinterkopf haben!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 16.04.2007, 15:20
Unregistriert
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi,
jetzt hast du eine ganze Menge aufgezählt was man bei der Kriminaltechnik nicht macht.
Ich würde mich auch für die Kriminaltechnik interressieren, weiß jedoch nicht was man da macht. Man kann nur ganz schwer an Infos kommen. Ich such nun schon seit 2 Monaten nach welchen. Ein praktikum gibt es erst gar nicht.
Bevor ich mich jetzt 5 Jahre durch das Studium quäle und es dann nichts ist...
Würde mich sehr freuen wenn hier vielleicht jemand was weiß!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 16.04.2007, 17:25
Unregistriert
 
Beiträge: n/a
Standard

Du machst das, was du studiert hast, was sonst??? Nur halt nicht für ein Labor in einem Unternehmen oder ein Forschungsprojekt an einem Institut einer Uni oder einer sonstigen Forschungseinrichtung, sondern für die Polizeibehörde, für die du arbeitest. Was bitte auch sonst???


Zitat: "Ich würde mich auch für die Kriminaltechnik interressieren, weiß jedoch nicht was man da macht."

Wie kann man sich für etwas interessieren, bei dem man überhaupt nicht weiß, was man da tut???

Irgendwie habe ich das Gefühlt, dass du entweder ein Troll bist oder zu viel Fern siehst und Ideen im Kopf hast, die reichlich realitätsentrückt sind (vorsichtig ausgrdrückt).

Wenn du Beweise, Spuren. kriminaltechnische Laborergebnisse usw. im Rahmen einer Kriminalermittlung auswerten willst, dann musst du halt zur Polizei, dort eine Ausbildung machen, und als Polizeivollzugsbeamter in den kriminalpolizeilichen Dienst.Nur hat auch das nichts mit dem Fernsehen zu tun!



Anonsten gibt es Informationen ohne Ende. Dass du keine findest zeigt eigentlich nur, dass du Vorstellungen hast, die sich nicht mit der beruflichen Realität decken.

Ansonsten sei auf eine aktuelle Stelenausschreibung des BKA hingewiesen (die übrigens immer mal wieder online sind und die man problemlos gfunden hätte, hätte man sich serös informieren wollen, so z.B. zur zeit des letzten Beitrages eine für einen Molekularbiologen). Hier eine für einen Chemieingenieur http://www.bka.de/jobs/09-2007_070423.pdf.
Mit Zitat antworten
Anzeigen



Antwort

Optionen Suchen

Forumregeln


Made with by Candy
© 2003-2016 Uni24.de