Uni24.de

Uni24.de > Fachbereiche > Informatik > FH-Studium "Programmierung"
Antwort
 
Optionen Suchen
  #1  
Alt 22.07.2005, 10:24
Getti
 
Beiträge: n/a
Idee FH-Studium "Programmierung"

Hallo,

ich komme aus Witten, liegt zwischen Dortmund und Bochum.
Dortmund ist bekannt für seinen Informatikbereich an der FH.

Aber welcher ist der beste Informatikbereich für Programmierung?
Theoretische I., Praktische I., Technische I. (bestimmt nicht ) oder Angewandte I.?

Und elche FH ist bekannt dafür, dass man außer Programmierung nicht viel machen muss (d.h. WENIG Mathe, wenig Englisch und wenig Theorie =) )?

MfG,
Getti
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 22.07.2005, 23:43
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: FH-Studium "Programmierung"

Wenig Mathe gibt es nur bei angewandter Informatik an FHs, wenn du aber eh "nur" Programmierer werden willst, empfehl ich dir kein Informatikstudium, das machen die meisten auch nicht weil sie später programmieren wollen

Programmierer isn imho n Drecksjob, einfach Arbeit für die man kein Studium braucht und leicht ersetzt werden kann. Fazit: Mach ne Ausbildung als Fachinformatiker mit Schwerpunkt Anwendungsentwicklung => Programmieren und überhaupt kein Mathe
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 10.10.2005, 17:05
hmm
 
Beiträge: n/a
Standard RE: FH-Studium "Programmierung"

Zitat:
Original von Gast
Wenig Mathe gibt es nur bei angewandter Informatik an FHs, wenn du aber eh "nur" Programmierer werden willst, empfehl ich dir kein Informatikstudium, das machen die meisten auch nicht weil sie später programmieren wollen

Programmierer isn imho n Drecksjob, einfach Arbeit für die man kein Studium braucht und leicht ersetzt werden kann. Fazit: Mach ne Ausbildung als Fachinformatiker mit Schwerpunkt Anwendungsentwicklung => Programmieren und überhaupt kein Mathe

sorry, dass ich das so schreiben muss aber du hast scheinbar nur seeehr begrenzt ahnung von informatik.

a) enden sehr wohl die meisten informatiker als software entwickler. (und wenn das nur für die ersten jahre ist, und man dann in richtung architektur, projekt management, vertrieb, chef oder sonstwas wechselt).

b) ist das kein drecksjob, wenn es einem spass macht.

c) kann man durchaus an einer FH sehr praxisnah sehr viel unterschiedliche sachen programmieren. und praktische informatik ist hierbei wohl echt das beste.

tip: kuck dir mal die fhtw-berlin an. angewandte informatik!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 10.10.2005, 18:07
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Also wenig Theorie hmmm naja gibt es bestimmt nicht oder nur bedingt. Ich Studiere seit 2Wochen Wirtschaftsinformatik und habe nur alle zwei Wochen 2 Praktikas also Theorie brauchst du überall.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 20.10.2005, 23:58
guest
 
Beiträge: n/a
Standard RE: FH-Studium "Programmierung"

Nein fürs programmieren brauch man keinen Hochschulabsolventen, der größte Teil des Quelltextes wird heutzutage automatisch generiert. Wichtig sind Leute die ein großes theoretisch fundiertes Wissen haben und somit auch große Projekte leiten, planen und entwickeln können. Gerade in den Bindestrich-Informatiken ist ein vertieftes Wissen nötig, wie es eigentlich nur an Universitäten gelehrt wird man braucht profunde Kenntnisse aus beiden Teilbereichen. Praxis sollte so ein Absolvent in der vorlesungsfreien Zeit oder nach dem Studium sammeln (lieber jemand der 5 Jahre in der Theorie war, der dann aber das Wissen die nächsten Jahrzehnte anwenden kann), die Devise gilt, dass man ein profundes Wissen aufbaut.
Zu praktische Informatik:
Dieser Begriff ist sehr unglücklich gewählt, denn gerade hier werden sehr viele Theoriekenntnisse aus Mathematik, Logik und Informatik angewendet, z.B. Routingalgorithmen in Netzwerken oder Scheduling-Algorithmen aus Betriebssystemen.
Mit Zitat antworten
Anzeigen



Antwort

Optionen Suchen

Forumregeln


Made with by Candy
© 2003-2016 Uni24.de