Uni24.de

Uni24.de > Fachbereiche > Germanistik > Latinum? (an alle Latinum-Nachholer)
Antwort
 
Optionen Suchen
  #1  
Alt 19.10.2005, 15:49
Gabi Gast
 
Beiträge: n/a
Latinum? (an alle Latinum-Nachholer)

Hallo!

Dies richtet sich besonders an alle, die das Latinum (wofür auch immer) an der Uni nachgeholt haben/gerade dabei sind:
Wie ist der bombensicherste Weg es zu bestehen??? Also wie lange sollte ich mir Zeit nehmen/welche Kurse sollte ich besuchen (Ferien oder Semester) und sollte ich auch noch kommerzielle außeruniversitäre Sprachschulen/Nachhilfelehrer konsultieren um es zu bekommen? Bin nicht ganz sprachenunbegabt, aber "tote" Sprachen liegen mir glaub ich nicht so und mein Interesse an diesem ganzen geschichtlichen Drumherum ist auch nicht besonders...
Also wie finde ich einen rel. bombensicheren Weg es zu bestehen??? ?(
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.02.2006, 14:23
JürgenAUX
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Latinum? (an alle Latinum-Nachholer)

Hi,

also ich habe vor einem halben Jahr "das" Latinum nachgeholt (Bayern), kann dir aber keinen Königsweg nennen, da es ganz auf deinen Lerntyp ankommt...

Ich selbst habe die überfüllten Unikurse eher gemieden (meist waren sie auch eher zu Randzeiten, also entweder 8h in der Früh oder 20h abends...) und mir den Grundstoff selbst beigebracht anhand von Lehrbüchern (Studium Latinum, Latinum ex efef Klett). Danach hab ich mich zuerst an Caesars Bellum Gallicum und dann an Cicero versucht. Mit den Übersetzungen bin ich dann in die Sprechstunde des Lateindozenten und habe ihn zu einigen Stellen konkret befragt; er war sehr kooperativ!!!!

Die Prüfung selbst ist eher unkalkulierbar: Generell gilt Cicero als klassischer Prüfungsautor. Ich hatte mich in der Vorbereitung auf ihn und Seneca konzentriert. In der Prüfung kam dann prompt Sallust dran, das war für einige bereits der Todesstroß....die Mündliche ging dann besser, der Text war im Vgl. zur Schriftlichen easy, man konzentriert sich da dann ja eher auf Grammatik, Wortfamilien etc....

Vielleicht konnte ich dir ein wenig helfen,
meld dich , wenn du weitere Fragen hast!

Grüße aus Augsburg
Jürgen
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 07.04.2008, 15:47
Gastilein
 
Beiträge: n/a
Lächeln Nicht ganz easy

Hallo,

eine Nachfrage ist ein bisschen naiv ;-)
Natürlch hilft Arbeiten immer ganz gut!
Ich bin allerdings, das ist der Witz... nicht wirklich in der lage, zu sagen wie das geht - Denn ich habe die Hochschule gewechselt, um es nicht ablegen zu müssen, das liebe Latinum ;-)

Ich hatte einen private Kurs besucht, mit einem alten Lehrbuch. Der Kurs hat volle 500€ gekostet. Es war viel zu schnell für mich. Ich habe mich dann gar nicht prüfen lassen, denn ich wußte ja: so schnell lernt man kein Latein!

Also, lieber 3 Semester lang an der Uni die 3 Vorbereitsungskurse besuchen. Einfach Crash.. das ist ein hohes Risiko. Nimm' das Angebot Deiner Uni an, es langsam und seriös zu lernen. Das braucht Koninuität.

Aber mal so hopp hopp... ;-(

Oder wechsele die Uni, so wie ich!
Mit Zitat antworten
Anzeigen



Antwort

Optionen Suchen

Forumregeln


Made with by Candy
© 2003-2016 Uni24.de