Rückgang der Studienzahlen

Nach ersten vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes sind im WS 2004/05 an den Hochschulen 1,966 Mill. Studierende eingeschrieben. Das ergibt fast 54 000 oder 3% Studierende weniger als im Vorjahr. Besonders zurückgegangen sind die Zahlen an den Universitäten in Nordrhein-Westfalen (66 000 oder 16%) und Hessen (17 000 oder 14%). Beide Bundesländer haben zum SS 2004 Studiengebühren zum Beispiel für Langzeitstudierende eingeführt. Quelle: Statistisches Bundesamt, Pressemitteilung vom 29.11.2004

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.