Negatives Aus Heide...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Negatives Aus Heidelberg!

Seite 1 / 2

Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Guest
Beigetreten: Vor 1 Sekunde
Beiträge: 0
 

Vor wenigen Tagen reiste ich zur Uni Heidelberg. Ich wollte mich für Rechtswissenschaft einschreiben. Heidelberg. Deutschlands Elite-Uni. Und ich habe die Ehre, dort studieren zu dürfen. Meine Aufregung war groß. Doch jene Euphorie legte sich sehr schnell, als ich das Verwaltungsgebäue betrat.

Sofort trafen mich die zerreisenden Blicke meiner zukünftigen Kommilitonen. Sie erkannten den Feind sofort. Ich war (fast) der einzige, der kein ausgewaschenes Metallica-Shirt, sondern gar ein Hemd trug. Doch dem nicht genug. Ich hatte es tatsächlich gewagt, lange Hosen und Lackschuhe anzuziehen, was mich noch stärker vom Rest der Anwesenden abgrenzte. Diese bevorzugten kurze Hosen und durchgelatschte Hippi-Schuhe. Außerdem wurde ich das Gefühl nicht los, dass einige der Anwesenden seit geraumer Zeit eines Frisörs entbehren.

Leicht verunsichert beschließe ich, das Juristische Seminar zu besichtigen. Gesagt, getan. Ich frage an der Uni nach, wo das Juristische Seminar zu finden ist. Zu meinem großen Entsetzen kann mir erst mein dritter Ansprechpartner den Weg erklären. Leider verlaufe ich mich unterwegs. Nachdem ich dann einen Polizisten, drei Bauarbeiter, zwei Verkäufer, einen Briefträger und drei Passanten gefragt habe, erreiche ich nach einer Stunde das Seminar. Ich fühle mich erleichtert. Die Leute hier tragen Polos und Hemden und sehen im Allgemeinen gepflegt aus. Das Gebäude macht von außen einen düsteren und leicht baufälligen Eindruck. Ich gehe hinein. Das Gebäude ist innen grau und steril und erinnert mich immer mehr an eine Mischung aus Gefängnis und Krankenhaus. Frustriert fahre ich nach hause…


Zitat
Flo
 Flo
(@flo)
Doktorand
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 1009
 

Hallo Kritiker,

interessanter Bericht über den Dresscode bei den Juris. Bist Du sicher, dass Du Dich auch im richtigen Studiengang angemeldet hast???
Ich dachte immer, dass angehende Juristen (Kleidung, etc.) sich gerne gut kleiden und auf ihr Äusseres Wert legen. Ich kann für BWL sprechen, dass es in diesem Studienfach nur wenige Kommilitonen mit ausgewaschenen Metallica-Hemden gibt.

Bleibe auf jeden Fall deinem Stil treu...und es werden sich auch sicherlich Kommilitonen finden, die Dich nicht wegen deiner Kleidung schief von der Seite anschauen... 😉


AntwortZitat
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Guest
Beigetreten: Vor 1 Sekunde
Beiträge: 0
 

so sehe ich das auch 😉


AntwortZitat
Jens69
(@jens69)
Ersti
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 6
 

Kann es sein, dass du ein ziemlich oberflächlicher Mensch bist?

Lass die andern doch ausgelatschte Sneaker tragen,kann ja nicht jeder in Lackschuhen rumlaufen.

Und ins juristische Seminar geht man nicht um sich an beeindruckender Architektur und inovativer Farbgestaltung zu erfreuen, sondern um was zu lernen!


AntwortZitat
animal
(@animal)
HiWi
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 221
 

@Kritiker

Dir kann man wohl nur einen Satz entgegenhalten: Don`t judge a book by its cover!!!

Zudem frag ich mich wie du es geschafft hast vom carolinum zum juristischen Seminar eine Stunde zu brauchen, wo die beiden Orte doch nur ca 1000-1500m höchstens von einander entfernt liegen. Zum anderen weiss ich nicht was an einem Metallicashirt so falsch sein soll, auch als angehender Jurist. Hab damit selber meine studienzeit absolviert und das hat ganz gut funktioniert. Anzug und Krawatte kann man noch früh genug als Referendar in der Anwaltsstation oder später im Berufsleben tragen.

Das einzige was an deiner Kritik unwidersprochen Zustimmung verdient ist die Beschreibung des juristischen Seminars. Das ist architektonisch wirklich ne Katastrophe und auch vom Buchbestand leider völlig überaltert. Hier würde ich, für beides als Alternative, die UB zum Lernen empfehlen.


AntwortZitat
Guron
(@guron)
HiWi
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 118
 

Ähm, interessanter Beitrag. 😛

Meine persönliche Erfahrung hat gezeigt, dass die Metallica-Typen mit langen Haaren und ausgelatschen Sneakers meistens am tollerantesten sind, während die Jura-/BWL-Studenten mit Lackschuhen, gegelten haaren und aufgestelltem Hemdkragen nicht ganz so tollerant sind.

Aber irgendwie interessant, dass man ne menge Leute so klassifizieren kann. 🙂


AntwortZitat
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Guest
Beigetreten: Vor 1 Sekunde
Beiträge: 0
 

also kritiker du bist einer der typen über den sich die "normalen" aufregen..ich meine hemdchen, lackschuhe in die uni ? junge, hab spass und geniess dein leben. zieh dich locker an. du STUDIERST und hälst keine reden vor weltbekannten politikern. du bist doch einer der personen über die sonst hier im forum immer gelästert wird...ein typischer jura-student eben..wie von mami fein gemacht, am ebsten ein "von beruf sohn"-kind...aber keine sorge...selbst du wirst in heidelberg freunde finden, solceh wie dich gibt es dort nämlich leider genug. :baby: =)


AntwortZitat
Purzel1984
(@purzel1984)
HiWi
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 230
 

:good: :ok:
ich bin da echt ganz deiner meinung balu82

in münster hält sich der anteil der leute mit lackschühchen etc zumindest in meinem semester zum glück in grenzen


AntwortZitat
Tobi
 Tobi
(@tobi)
Junior Professor Admin
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 2791
 

[quote][i]Original von balu82[/i]
du bist doch einer der personen über die sonst hier im forum immer gelästert wird...ein typischer jura-student eben..,[/quote]

Hmm, ist mir nicht bewusst, dass hier über "solche" Jurastudenten gelästert wird. Das ist ein klassisches Vorurteil und damit keinen Deut besser also die Aussage im ersten Post.

MfG


AntwortZitat
Paule
(@paule)
Abiturient
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 2
 

wenn ich die ersten zwei einträge lese muss ich ich mich doch ernstlich fragen ob ich wirklich jura studieren will...


AntwortZitat
vielleicht
(@vielleicht)
HiWi
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 109
 

....hehe ich weiss mitlerweile dass ich nich jura studieren will...


AntwortZitat
bisam
(@bisam)
Student
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 51
 

Also, ich fand das juristische Seminar auch schrecklich. Finden dort alle Jura-Vorlesungen statt oder gibt es da noch andere Gebäude?


AntwortZitat
LMK
 LMK
(@lmk)
Ersti
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 12
 

ist Heidelberg wirklich so in alternativer Hand oder wurde der Beitrag etwas dramatisiert?


AntwortZitat
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Guest
Beigetreten: Vor 1 Sekunde
Beiträge: 0
 

[quote][i]Original von vielleicht[/i]
....hehe ich weiss mitlerweile dass ich nich jura studieren will...[/quote]

Ich auch!!!! :]

Zum Dresscode: Das ist schon was dran. Jura-Studenten erkennt man oft an den Poloshirts mit dem kleinen grünen Krokodil drauf und super zu erkennen sind auch Theologen....

An Kritiker:
Meine Güte, lass mal das erste Semester herumgehen, dann läufst du auch nicht mehr in Lackschuhen herum....

P.S.: Ist Jura studieren in Heidelberg nicht NC frei???? War zumindest mal so...soviel zum Thema "Ehre in Heidelberg zu studieren"....


AntwortZitat
animal
(@animal)
HiWi
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 221
 

[quote][i]Original von bisam[/i]
Also, ich fand das juristische Seminar auch schrecklich. Finden dort alle Jura-Vorlesungen statt oder gibt es da noch andere Gebäude?[/quote]

IdR finden dort gar keine Vorlesungen statt, sondern nur die ersten propädeutischen Übungen (wenns die noch gibt :D) und später in der Examensvorbereitung die verschidenen examinatorien.

Geh zum Lernen in die Ub da ist echt besser.

@ Summer: Ich glaub kaum das das Jurastudium in Heidelberg NC frei ist bei 2200 Bewerbern für 200 Plätze.


AntwortZitat
Seite 1 / 2

Hinterlasse eine Antwort

Autor

Autoren E-Mail

Titel *

Vorschau 0 Revisionen Gespeichert
Teilen: