Forum

BWL in Köln überlau...
 

BWL in Köln überlaufen?  

  RSS

Anonym
 Anonym
(@Anonym)
Gast
Beigetreten: 1 Minute zuvor
Beiträge: 0
28/08/2005 2:00 am  

Hallo
Ich bin gerade auch im Nachrückverfahren für BWL in Köln und ich habe auch sehr gute Chancen genommen zu werden sagte man mir (2,1 NC)
Für mich war Köln immer die erste Wahl weil ich dachte die Stadt ist cool und groß und so weiter...
Aber ich hatte vor ein paar Tagen ein gespräch mit ner Freundin die da schon ein Jahr studiert und die jetzt nach Wuppertal wechelt weil Köln so scheiße sein soll...Hab mich auch zu erst gewundert weil Wuppertal ist ja echt nicht so schön und dann von Köln zu wecheln...aber die meinte das Köln von der Stadt ja super wäre aber, dass die Uni einfach total überlaufen wäre alles unpersönlich sei und dass sie sich total verloren vor kam...keiner erklärt einem was die Professoren kennt man nie persönlich und wenn man dann einen der 500 Mitstudierenden kennenler findet man den nie wieder weil sich in der Masse alles verläuftt...
Also das Mädchen mit dem ich geredet habe ist alles andere als schüchtern oder unauffälif...und sie hat in den sechs Monaten Studium nur 4 Leute kennen gelern (wohl auch eher oberflächliche Beziehungen)
Ich habe jetzt ein bischen Angst nach Köln zu gehen....
Mir haben auch Leute gesagt ich sollte erst an eine kleine Uni und dann nach dem vor Diplom nach z.B. Köln wechsel...
Bin auch in Marburg angenommen (80.000 Einwohner) und 100 Studienplätze für BWL...
Was glaubt ihr soll ich doch nach Köln oder erst nach Marburg und später wechseln????
MB
Grüße
Tim


Zitat
Soc
 Soc
(@soc)
Ersti
Beigetreten: 14 Jahren zuvor
Beiträge: 15
30/08/2005 2:00 am  

Uff ...

Also deine Worte machen mir doch ganz schön angst.
War heute noch in Köln um mich einzuschreiben und hab mir zuerst wieder gedacht: man sieht des hier genial aus und die ruhe erst.

Köln ist meine wahl Uni nummer 1 und eigentlich auch immer mein Traum ort zum studieren gewesen.
Dachte es sei eoinfach da mal nenn paar leute kennen zu lernen, aber werd sicher meine eigenen erfahrungen machen und ich studiere ein fach, dass teilweise wie im letzten wintersemester nur 6 leute angefangen haben...
das is kennenlernen glaube ich recht einfach..
BWL muss ich zugeben, studiert auch jeder zweite und wenn ca 500 leute in einem Hörsaal sitzten kann ich mir schon vorstellen, dass es nich ganz so einfach is mit wemins gespräch zu kommen, weil dort eine automatische anonymität herrscht.

Ich finde, dass man es dort zuerst versuchen sollte wo man denkt, dass es einem am aller besten gefallen könnte.
Man macht schon seine Erfahrungen und kann immer noch zu einer anderen uni wechseln, wenn es denn nich geklappt hat 🙂

grüsse soc


AntwortZitat
Jogarcla
(@jogarcla)
Ersti
Beigetreten: 13 Jahren zuvor
Beiträge: 5
06/03/2007 1:00 am  

Hallo Tim,
also don´t panik! Ich habe in Köln studiert (BWL, 2005) und das ganze ist halb so wild. Bereits nach dem ersten Semester hatte ich eine tolle Truppe von Leute kennengelernt und daraus sind echte Freundschaften entstanden. Ich würde Euch raten, an die Vorkurse (falls es sie noch gibt) teilzunehmen, da man dort bereits die ersten Kontakte knüpft. Danach bilden sich relativ schnell Lerngruppen. Wichtig! Durch das gemeinsame Essen in der Mensa lernt man die Leute besser kennen, als bei den großen Partys.
Viel Spaß und eine tolle Zeit in Köln,
Jogarcla79
Ps.- Wenn ihr Fragen zum Studium habt, könnt Ihr ruhig fragen.


AntwortZitat

Hinterlasse eine Antwort


Preview 0 Revisions Saved
Share:
Scroll to Top

Bitte Anmelden oder Registrieren