Forum

Master Psychologie
 

Master Psychologie  

  RSS

Mary
 Mary
(@mary)
Abiturient
Beigetreten: 14 Jahren zuvor
Beiträge: 2
08/01/2006 1:00 am  

Hallo,
ich werd den Master of Science in Psychologie an der Uni Konstanz anfangen. Bin auf der Suche nach anderen Leute, die diesen Studiengang anfangen oder daran Interesse haben.
Ausserdem suche ich ab dem Sommersemester ein Zimmer in einer netten WG in KN. Hat jemand irgendwelche Tipps wo man am besten sucht. Oder hat jemand ne nette WG wo ein Zimmer frei wird (am besten mit etwas älteren Studis - bin selbst 25J.)? Wer kennt sich aus mit den Wohnheimen in KN?
Vielen lieben Dank


Zitat
Anonym
 Anonym
(@Anonym)
Gast
Beigetreten: 1 Minute zuvor
Beiträge: 0
19/03/2006 1:00 am  

hi!!
ich habe großes interesse daran psychologie zu studieren. du fängst also zum wintersemester in konstanz an? wie bist du darauf gekommen, hat dein abischnitt nicht gereicht? so ist es zumindest bei mir, kein wunder bei dem nc... oder willst du einfach nur statt auf diplom auf master studieren? ich würde mich sehr freuen wenn du oder jemand der ebenfalls in konstanz psychologie anfangen will oder wird sich meldet und etwas von seinem wissen preisgibt. in konstanz werden für den studiengang hochschulinterne auswahlverfahren geführt richtig? und wie war das, ist die konkurrenz nicht groß?

ich hoffe auf antworten 🙂


AntwortZitat
Anonym
 Anonym
(@Anonym)
Gast
Beigetreten: 1 Minute zuvor
Beiträge: 0
20/03/2006 1:00 am  

Hiich kann dir da nicht so sehr viel sagen, da ich meinen Bachelor in erfurt gemacht habe und nun nur den Master in Konstanz machen werde - und da wir der erte Jahrgang sind - musste man sich direkt bei der Uni bewerben und dann ging die Auswahl nach Abschlussnoten im Bachelor. Wenn du noch garkein Psychologie stsudiert hast, müsstest du erstmal den Bachelor machen. Denk da wird im Internet genau stehen was die Auswahlkriterien sind. vermute dass die Uni selbst auswählt, aber wahrscheinlich vielfach wieder nach Abinoten gehen wird. Ob du dich auf einen Bachelor oder ein dIPLOM BEWIRBST WIRD VIELFACH DAVON ABHÄNGEN OB DIE uNI SCHON UMGESTELLT HABEN. Es gibt mittlerweile sehr viele Unis die nur noch mit Bachelor anfangen und eigene Auswahlverfahren machen. Da die nächsten Jahre Bachelor und Master die Regelabschlüsse werden - würd ich dir schon empfehlen dich aufn Bachelor zu bewerben. Ausserdem denk ich dass du da bessere Chancen hast genommen zu werden auch wenn du kein Abi mit 1,5 oder 1,8 hast.
Hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen.
viele Grüsse


AntwortZitat
Anonym
 Anonym
(@Anonym)
Gast
Beigetreten: 1 Minute zuvor
Beiträge: 0
20/03/2006 1:00 am  

Multiple Persönlichkeit?


AntwortZitat
Anonym
 Anonym
(@Anonym)
Gast
Beigetreten: 1 Minute zuvor
Beiträge: 0
24/03/2006 1:00 am  

Hi, ich möcht auch unbedingt dem Master in Konstanz machen, werde im September meinen Bachelor abschließen..das Problem bei mir fürchte ich ist die Tatsache, dass ich den 'Bachelor of Business Psychology' mache und das auch noch an ner privaten FH, der BiTS in Iserlohn..ich glaub wenn man generell schon'privat' hört kommt das nicht so gut an,obwohl die Schule n super Ruf hat und recht anspruchsvoll ist..da ich zu 40% BWL dabei hab fürchte ich, dass meine Psychologie Kenntnisse nicht ausreichen...
@Mary: hast du den Bachelor of Science gemacht? und wenn ja, WO?
@babs, die schon in Konstanz studiert: wie läuft das Auswahlverfahren und kannst du mir vielleicht sagen, ob ich mit meinem Bachelor überhaupt irgendeine Chance habe? bzw. kannst mir viell. einen Ansprechpartner der Studienberatung nennen?


AntwortZitat
Anonym
 Anonym
(@Anonym)
Gast
Beigetreten: 1 Minute zuvor
Beiträge: 0
24/03/2006 1:00 am  

Hey Vivi,

dann lass mal hören, ob Du für den Master zugelassen wirst.

Hast Du schon gesehen, dass hier ein Thread zu Business Psychology/Wirtschaftspsychologie existiert?

Warum machst Du den Master nicht auch an der BITS?

Und wie zufrieden bist Du so mit dem Studium dort?


AntwortZitat
Anonym
 Anonym
(@Anonym)
Gast
Beigetreten: 1 Minute zuvor
Beiträge: 0
24/03/2006 1:00 am  

Achja und wieviel Chancen hat man eigentlich mit dem BA Business Psychology einen Arbeitsplatz zu finden?

Ich frag, weil ich mich auch für dieses Studium interessiert habe....


AntwortZitat
Anonym
 Anonym
(@Anonym)
Gast
Beigetreten: 1 Minute zuvor
Beiträge: 0
24/03/2006 1:00 am  

@babs:
wie kommt man in den bachelor studiengang psychologie in erfurt??
und warum machst du den master in konstanz, kannst du den nicht auch in erfurt machen?

vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen:
ich habe einen abi schnitt von 2,4 und möchte psychologie studieren. über die zvs kann ich es vergessen. also suche ich nach alternativen- ich wär seeeeeeeehr dankbar wenn jemand tips hat. ich denke sogar schon an ein studium in den nierderlanden, wo mir kein nc (höchstens ein numerus fixus) im wege steht oder auch österreich, wo aber meines wissens nach alle bewerber zunächst zugelassen sind aber nur diejenigen die als bestes deren auswahltest betsehen dann auch ernsthaft den studienplatz haben- also auch nicht ganz problemlos. niederlande schreckt mich etwas ab weil das alles auf niederländisch abläuft..
falls jemand mehr weiß- das wär echt super!
danke!!


AntwortZitat
Anonym
 Anonym
(@Anonym)
Gast
Beigetreten: 1 Minute zuvor
Beiträge: 0
26/03/2006 1:00 am  

@Gast: Nun ja, da die Bits in Iserlohn ist, wo ich schon aufgewachsen bin, zur Schule gegangen und nun auch noch studiere, wird es echt mal Zeit für mich von zu Hause weg zu kommen. Der Studiengang ist sehr interessant und zeichnet sich durch viel Praxisnähe und einen relativ hohen BWL Anteil aus.der MAster BP wird allerdings auch erst in einem Jahr angeboten, wie an vielen anderen Unis auch erst...ich gehöre quasi zu den ersten Absolventen...uns wurde gesagt, dass die Berufsaussichten wohl recht gut stünden. Definitiv kann ich dazu aber noch nix sagen, kenne halt keinen mit diesem Abschluß...allerdings stehen die Chancen und Möglichkeiten auf jeden Fall besser mit einem Master...es ist nach wie vor so, dass sich viele Unternehmen noch schwer mirt dem Begriff des Bachelors tun...


AntwortZitat
Anonym
 Anonym
(@Anonym)
Gast
Beigetreten: 1 Minute zuvor
Beiträge: 0
28/03/2006 2:00 am  

Das Problem mit dem Abschluss aus Iserlohn ist halt, dass es kein Psychologiestudium ist, bzw. wird das nicht von der DGP anerkannt, weil es die MIndestkriterien an einen Bachelor nicht erfüllt. Gleiches gilt für die Abschlüsse aus Erfurt. Es halt also nichts mit privat oder so zu tun, sondern mit den Mindestkriterien.

Die Minimalkriterien (nur die der Pflichtmodule) sind (minimale ECTS Punkte in Klammern):

I. B A C H E L O R

A. Einführende Veranstaltungen (8)
Einführung in die Psychologie und ihre Geschichte (4)
Einführung in die Forschungsmethoden der Psychologie (4)

B. Statistik (12)
Deskriptive Statistik und Wahrscheinlichkeitstheorie (6)
Inferenzstatistik (6)

C. Einführung in empirisch-wissenschaftliches Arbeiten (8)
Computergestützte Datenanalyse (4)
Durchführung und Präsentation empirischer Untersuchungen (4)

D. Empirisch-Experimentelles Praktikum (6)
Empirisch-Experimentelles Praktikum (6)

E. Grundlagen der Diagnostik (8)
Grundlagen Psychologischer Diagnostik (4)
Testtheorie: Grundlagen (4)

F. Diagnostische Verfahren (6)
Diagnostische Verfahren: Interview und Beobachtung (3)
Diagnostische Verfahren: Leistungs- und Persönlichkeitsmessung (3)

Grundlagenfächer: Kognitive und biologische Grundlagen des Verhaltens und Erlebens (24)
G. Allgemeine Psychologie I (8 +/-2)
H. Allgemeine Psychologie II (8 +/-2)
I. Biologische Psychologie (8 +/-2)

Grundlagenfächer: Grundlagen intra- und interpersoneller Prozesse (24)
J. Entwicklungspsychologie (8 +/-2)
K. Differentielle Psychologie und Persönlichkeitspsychologie (8 +/-2)
L. Sozialpsychologie (8 +/-2)

Anwendungsfächer: Basismodule (24)
M. Anwendungsfach I (8 +/-2)
N. Anwendungsfach II (8 +/-2)
O. Anwendungsfach III (8 +/-2)

Anwendungsfächer: Aufbaumodule (24)
P. Anwendungsfach I (8 +/-2)
Q. Anwendungsfach II (8 +/-2)
R. Anwendungsfach III (8 +/-2)

S. Nebenfach (8)

Weitere Leistungen:
30 Versuchspersonenstunden (1)
12-wöchiges Praktikum (15)
12-wöchige Bachelorarbeit (12)

II. M A S T E R

A. Forschungsmethoden (12)
Multivariate Verfahren (4)
Computergestützte Erhebung, Modellierung und Analyse von Daten (4)
Evaluation (4)

B. Psychologische Diagnostik (8)
Testen und Entscheiden (4)
Testtheorie und Testkonstruktion: Vertiefung (4)

C. Kommunikation wissenschaftlicher Ergebnisse (7)
Erstellen und Präsentation von Gutachten (4)
Kolloquium: Aktuelle Forschungsergebnisse (1)
Kolloquium: Präsentation eigener Forschungsergebnisse (2)

D. Nebenfach (8)

M.Sc. mit anwendungsorientiertem Profil (Anhang M2a)
E. Grundlagenmodul (8-12)
F. Anwendungsmodul 1 (8-12)
G. Anwendungsmodul 2 (12)

Die beiden Anwendungsmodule können verschiedenen Anwendungsfächern oder demselben Anwendungsfach zugeordnet werden. Im Grundlagenmodul sollen nach Möglichkeit unterschiedliche Grundlagenfächer studiert werden. In einem der Module E und F sind 8 ECTS-Punkte, im anderen 12 ECTS-Punkte zu erwerben.

M.Sc. mit grundlagenorientiertem Profil (Anhang M2b)
E. Anwendungsmodul (8-12)
F. Grundlagenmodul 1 (8-12)
G. Grundlagenmodul 2 (12)

Die beiden Grundlagenmodule können verschiedenen Grundlagenfächern oder demselben Grundlagenfach zugeordnet werden. Im Anwendungsmodul sollen nach Möglichkeit unterschiedliche Anwendungsfächer studiert werden. In einem der Module E und F sind 8 ECTS-Punkte, im anderen 12 ECTS-Punkte zu erwerben.

M.Sc. mit gemischtem Profil (Anhang M2c)
E. Grundlagen und Anwendungen (8-12)
F. Grundlagenmodul (8-12)
G. Anwendungsmodul (8-12)

Im Modul E (Grundlagen und Anwendungen) sollen nach Möglichkeit unterschiedliche Grundlagen- und Anwendungsfächer studiert werden. In einem der drei Module E bis G sind 8 ECTS-Punkte, in den anderen beiden Modulen 12 ECTS zu erwerben.

H. Projektmodul (Projektarbeit, 8)

Weitere Leistungen:
12-wöchiges Praktikum (15)
6-monatige Masterarbeit (30)

WIe gesagt, das sind MINIMAL-Anforderungen und auch nur die der PFLICHT-Module!

Wenn da also schon irgendwo was fehtl, ist es kein "richtiger" Psychologieabschluss, sondern ein BWL, Pädagogik, Sozialwissenschaften etc. Abschluss mit Nebenfach bis Schwerpunktsetzung in Psychologie.

Leute mit einem Master, der diesen Kriterien nicht mindestens entspricht, haben dann auch keinen dem Dipl.-Psych. äquivalenten Abschluss und dürfen sich in Deutschland dann auch nicht Psychologe nennen, bzw. machen sich dann strafbar.


AntwortZitat
Anonym
 Anonym
(@Anonym)
Gast
Beigetreten: 1 Minute zuvor
Beiträge: 0
25/07/2006 2:00 am  

Hallo "gast",

das hört sich ja auf jden Fall sehr interessant. 😉
Woher hasst du deine Informationen gewonnen? Wie sieht es denn mit diesen Kriterien bezüglich der Hochschule Harz aus? Diese bieten doch auch diesen Studiengang an.

ich höre gern mehr von deinem Insiderwissen. ,)

mfg


AntwortZitat

Hinterlasse eine Antwort


Preview 0 Revisions Saved
Share:
Scroll to Top

Bitte Anmelden oder Registrieren