Forum

Studium an der Uni ...
 

Studium an der Uni in Marburg?  

  RSS

Anonym
 Anonym
(@Anonym)
Gast
Beigetreten: 1 Minute zuvor
Beiträge: 0
03/04/2005 2:00 am  

Hallo..
Studiert denn niemand von euch an der Uni in Marburg :rolleyes:?
Würde mich über Erfahrungsberichte etc. sehr freuen! Kann mich nämlich weder dafür noch dagegen entscheiden bisher.. Also bitte, helft mir

Danke schon jetzt :]!!

mfg, magda


Zitat
Anonym
 Anonym
(@Anonym)
Gast
Beigetreten: 1 Minute zuvor
Beiträge: 0
28/04/2005 2:00 am  

Ich bin zwar nicht Magda, kann aber die Fragen gut ach auf mich beziehen... 8)

1. Ich möchte Politik- oder Sozialwissenschaft auf Bachelor in Marbrg studieren (wohl eher Politikwissenschaft, da der SoWi-Studiengang noch stark im Aufbau ist).

2. Im Studium st mir ganz allgemein eine gute Betreuung wichtig (dass man mit den Profs auch mal privat sprechen kann etc.), annehmbare Ausstattung, Wahlagebot etc., das übliche eben...;)
Ansonsten hoffe ich af eine schöne, nicht allzu große Stadt, in der man leicht Leute kennen lernt und man allgemein viel machen kann, hab da schon viel Positives über Marburg gehört.

3. Eben weil ich schon viel positives über die Stadt gehört habe, und auch die Infos zum Studiengang Politikwiss. BA ganz interessant klingen, zwar kommt Marburg be den Rankings da nicht so gut weg, aber ist ja ohnehin die Frage, wie sehr man darauf vertrauen kann...

Wär super, wenn du mir weiterhelfen könntest, werde dazu denke ich auch nochmal einen separaten Thread eröffnen, dann ist es übersichtlicher...
Danke schonmal für alle Antworten!


AntwortZitat
Anonym
 Anonym
(@Anonym)
Gast
Beigetreten: 1 Minute zuvor
Beiträge: 0
24/05/2005 2:00 am  

Hi,

hab ein Semester Psychologie in Marburg studiert und kann diese Stadt nur empfehlen.

Tolle Kneipenlandschaft, viele Studenten im Verhältnis zur Einwohnerzahl und nette Athmosphäre. 🙂


AntwortZitat
Anonym
 Anonym
(@Anonym)
Gast
Beigetreten: 1 Minute zuvor
Beiträge: 0
20/08/2005 2:00 am  

Hi, hab vielleicht vor in Marburg Chemie zu studieren, da die Uni in dem Bereich einen sehr guten Ruf hat. Dass sie keinen Camous hat, hör ich aber heute zum ersten Mal, wie äüßert sich das? Wo wird unterrichtet? SIe die verschiedenen Orte zu Fuß zu erreichen oder weiter entfernt? Und wie viel macht es aus, dass es eine "protestantische Uni" ist? So von der Mentalität der Leute her.


AntwortZitat
Anonym
 Anonym
(@Anonym)
Gast
Beigetreten: 1 Minute zuvor
Beiträge: 0
19/09/2005 2:00 am  

ode an mr

ich selbst komme aus einer grosseren stadt, und war zunachst skeptisch, da marburg ja nicht gerade eine metropole ist. habe nun aber 5 semester in marburg studiert und bereue keins davon.
es ist eine stadt, in der jeder auf seinen geschmack kommt.
ich habe in mr die besten erfahrungen gemacht, die verschiedensten leute kennengelernt, unendlich viele partys und wg feten besucht, gearbeitet, studiert, die sommertage an den lebendigen lahn ufern verbracht, die voll sind mit jungen leuten und guter stimmung.
manchmal fallt es einem schwer die genugende lerndisziplin aufzubringen, da man in marburg sehr schnell leute kennelernt (es sind uberwiegend junge menschen auf den strassen unterwegs) und sich oft ablenken lasst. aber dafur gibt es auch eine losung: man setzt sich in den erforderlichen lernphasen einfach in die uni bib und lernt dort mit zahlreichen anderen. die uni bib ist eine welt fur sich...

fur studienanfanger ist marburg perfekt, da die stadt sehr ubersichtlich ist und man sich schnell auch unimassig zurechtfindet. wenn man in einem von den beiden beliebtesten und lebhaftesten vierteln marburgs wohnt, namlich in der sudvorstadt oder der oberstadt, die voll mit studenten ist, kann man eigentlich fast jede fakultat zu fuss erreichen oder mit dem fahrrad. die verschiedenen institute liegen alle recht nah beieinander. ( nur mit medizin ists etwas weiter, aber auch nicht die welt)

abgesehen davon ist marburg eine sehr susse, vertraumte, grune stadt, die auch viele kulturelle angebote bereithalt. besonders im sommer ist marburg toll und voll mit guter stimmung, so auch die mensa, die im sommer zu einer openair session wird, bei der alle nach der mahlzeit auf den wiesen vor der mensa chillen. UND: man chillt nie allein, denn man kennt immer leute. das mag vielleicht ein nachteil sein, da die annonymitat in mr etwas leidet. obwohl ich mich manchmal uber diesen mangel an anonymitat geargert habe, habe ich auf der anderen seite gerade das geliebt, denn man fuhlte sich nie alleine, und es war immer was los.

fur leute, die auf gute partys mit guter musik stehen ist die zweiBar dringend zu empfehlen! angebot reicht uber reagge&dancehall, hiphop, funk, d&b oder rock -partys. mein favorit: riddimBar!
kneipen gibt es wie sand am meer, meine favorits hier: delirium, frazzKeller, cavete...

okay, das wars. (ohne umlaute bzw die noetigen deutschen buchstaben, da tastatur nicht deutsch)


AntwortZitat
Andrea86
(@andrea86)
Ersti
Beigetreten: 14 Jahren zuvor
Beiträge: 8
03/10/2005 2:00 am  

Hallihallo

ich wollt nur mal fragen, weil ich im Thema Medizin in Marburg gelesen haben, dass dort dieser Studiengang wohl echt sch... sein soll!

IST DAS WIRKLICH SO?????????????

Danke

Ciao Andrea


AntwortZitat
Anonym
 Anonym
(@Anonym)
Gast
Beigetreten: 1 Minute zuvor
Beiträge: 0
29/10/2005 2:00 am  

Manchmal frage ich mich, woher all die Leute die Informationen nehmen.
Ich bin mittlerweile 4. Semester in MR.
Abgesehen davon, dass man sich in MR kein einziges Mal um Praktikumsplätze in den Kursen kümmern muss, man praktisch "automatisch" eingeschrieben ist,
festgelegte Stundenpläne hat und die Stadt sehr gemütlich ist.
Die Physikpraktika an einem der besten dt.Physikfakultäten stattfindet (siehe Spiegel), das Chemiepraktikum am 4.besten dt. Fachbereich mit sehr viele jungen Profs, die u.a. von Harvard nach Marburg gekommen sind (siehe Spiegel)...
man im Präpkurs maximal zu 8. an einer Leiche präppt, man in Bio / Anatomie Profs mit sehr hoher Reputation hat.... Die Physiologen waren mir gegenüber immer sehr nett, da gabs nie Probleme.
frage ich mich, was Alles noch schlecht geredet wird.
Bisher hatte ich keinerlei Überschneidungen von irgendwelchen Vorlesungen und Kursen...

Ich bin ehrlich: bin aus privaten Gründen nach Marburg gekommen (Freundin),
kannte vor der ZVS.Zulassung Marburg nicht mal namentlich.

Und mal ehrlich: die Institute in der Stadt liegen doch nah beieinander.
Anatomie / Biologie / Physiologie, das zentrale Hörsallgebäude / Soziologie / Physik sind alle innerhalb von 10 Minuten erreichbar.

Und auf die Lahnberge zu Chemie/Klinikum kommt man alle 15 Minuten mit der Linie 7.
Auf den Lahnbergen gibt es übrigens einen "zentralen " Campus
mit Zentrale Med. Bibliothek, dem Klinikum + den Bauabschnitt 2 (Neubau Frauen-Kinderklinik), zudem ist auch auf den Lahnbergen ein 3.Neubau im Gespräch (Neurologie/Nervenklinik + Zahn-Mund-Kieferzentrum).
Dazu kommt die komplette Chemie und Biochemie, Med. Forschungseinheiten usw.
Macht nicht alles so schlecht. MR ist vielleicht nicht die Beste Uni,
aber dennoch mit Sicherheit nicht Sch****


AntwortZitat
Anonym
 Anonym
(@Anonym)
Gast
Beigetreten: 1 Minute zuvor
Beiträge: 0
29/10/2005 2:00 am  

Und mit Profs kann man nach VL immer reden,
aber auch bei e-mails wird immer geantwortet.

Ich selbst habe schon eine VL zu 5 im Biergarten erlebt im letzten SS 😉

Obwohl ich mal an die Vernunft appeliere:
sucht euch eine dt. Uni aus an der Medizin gelehrt wird,
was würde da rauskommen, wenn jeder Medi mit dem Prof persönl. sprechen wollte?
Kommt mal vom hohen Ross runter, studiert erstmal und lernt was!!!


AntwortZitat
Müsli
(@müsli)
Tutor
Beigetreten: 14 Jahren zuvor
Beiträge: 317
29/10/2005 2:00 am  

[quote][i]Original von hmmmmm[/i]
Manchmal frage ich mich, woher all die Leute die Informationen nehmen.
[/quote]

Ist doch ganz simpel: Eigtl. finden alle Marburg gut, wollen aber nicht, dass so viele dahin gehen, damit die Betreuungsrelation nicht einbricht. Ergo erzählen sie allen, dass es total schlimm da ist 😀

Im Ernst: Kommt halt davon, wenn man auf Gerüchte hört. Hinfahren, angucken, mit Leuten reden, die da sind.
Bzw. anfangen, angucken und wenn's tatsächlich so furchtbar ist halt irgendwann wechseln.


AntwortZitat
vielleicht
(@vielleicht)
HiWi
Beigetreten: 14 Jahren zuvor
Beiträge: 109
29/10/2005 2:00 am  

wenn mer in hessen studiert, studiert man entweder in darmstadt oder in marburg (hab ich gehört)

auser jura das studiert man einfach nich in hessen (hab ich auch schon gehört)

....ne im ernst....mein onkel und ne bekannte von meinen eltern haben auch beide in marburg studiert und fandens da toll.....is aber eben auch schon ne weile her


AntwortZitat
Andrea86
(@andrea86)
Ersti
Beigetreten: 14 Jahren zuvor
Beiträge: 8
31/10/2005 1:00 am  

Hallo....

ich habe mich jetzt für Medizin in Marburg entschieden... Ich bin nune seit 2, 5 Wochen hier und ich habe noch keine Minute hier bereut! Ich finde es ist eine wunderschöne Stadt, das Studium macht mir richtig Spaß... :]

Also, ich finde, dass man diese Stadt nie und nimmer schlecht reden sollte, denn mir gefällts hier richtig gut!!!

So dann ciao
Andrea


AntwortZitat
*Sol*
(@*sol*)
Ersti
Beigetreten: 14 Jahren zuvor
Beiträge: 5
13/08/2006 2:00 am  

Wieso studiert man Jura "einfach nich in Hessen" , wie "vielleicht" oben bemerkt hat? Wie ist der Ruf des Jurastudiums in Marburg??


AntwortZitat

Hinterlasse eine Antwort


Preview 0 Revisions Saved
Share:
Scroll to Top

Bitte Anmelden oder Registrieren