Sprach und Kulturmi...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Sprach und Kulturmittler Flensburg/Sonderborg

44 Beiträge
16 Benutzer
0 Likes
29.2 K Ansichten
Krissie
(@krissie)
Active Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 11
Themenstarter  

Hat jemand ne Ahnung wie das genau mit dem Grundstudium in Dänemark abläuft, bzw wo ich mich weiter informieren kann?
Bin noch total doof, brauche Infos über Bewerbung, Voraussetzungen, Wohnenm Finazielles, etc..

Helft mir !

Liebe Grüße Krissie


Zitat
Anonym
 Anonym
(@Anonym)
Beigetreten: Vor 1 Sekunde
Beiträge: 0
 

hallo

ich interessier mich auch für den studiengang. kann ihn leider im internet nicht finden. haben sie ihn vielleicht weggekürzt??
ich hoffe nicht!!!

gruß

tiffi


AntwortZitat
Krissie
(@krissie)
Active Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 11
Themenstarter  

Also weggekürzt wurde er definitiv nicht.
Auf den Homepages beider Unis gibts Infos, aber ich werde da nicht so schlau draus ;(


AntwortZitat
Anonym
 Anonym
(@Anonym)
Beigetreten: Vor 1 Sekunde
Beiträge: 0
 

Hallo ihr beiden,
hab grad gelesen, dass ihr beide nicht so recht weiterwisst, was den Studiengang Kultur-und Sprachmittler betrifft. Hab mich die letzten Tage auch etwas schwer getan damit. Hab mal an das Büro in Flensburg gemailt und Antwort bekommen über Studieninhalte und mehr. Die Bewerbungsunterlagen kann man sich übrigens ganz einfach ausdrucken, einfach bei Bewerbung oder Formulare für "zulassungsfreie Studiengänge" schauen, da sind die Seiten als pdf Dateien zu finden! Ausdrucken, ausfüllen, abschicken. Geht sogar noch bis Ende Juli! Ich geb euch hier mal, was mir geschickt wurde, hilft euch bestimmt weiter!
(Frage: Wie sieht´s mit eurem Dänisch aus??)
Also hier die Infos (und vielleicht sieht man sich in Zukunft mal beim Studieren...):

Ziel und Inhalte

Ziel des Studiengangs "Kultur- und Sprachmittler" ist es, Kommunikationsexperten für den angelsächsischen, deutschsprachigen und skandinavischen Raum auszubilden, die nicht nur über spezifische Sprachkenntnisse und Sprachvermittlungsfähigkeiten verfügen, sondern auch praktische Erfahrungen im Umgang mit Menschen aus diesen Kulturräumen gemacht haben. Deshalb studieren Sie in Sonderborg (1-6. Semester) und Flensburg (7-9. Sem.) und machen ein Auslandssemester (4. Semester) im englischsprachigen Ausland.

Das Lehrangebot umfasst die Sprachen Englisch, Dänisch, Deutsch und Informationen über diese Kulturräume. Weitere Themen sind Mehrsprachigkeit, Lernersprachenentwicklung, Fremdsprachenvermittlung, Interkulturelle Kommunikation sowie weitere Elemente.

Da das Studium dreisprachig ist, sollten Sie Fremdsprachenkenntnisse in Englisch und wenn möglich in Dänisch aufweisen. Sollten Sie keine oder geringe Dänischkenntnisse haben, sollten Sie auf jeden Fall vor Semesterbeginn an dem Dänischintensivkurs der SDU (Süddänische Universität) teilnehmen.

Dänische Studienphase

Die ersten 6 Semester studieren Sie an der SDU in Sonderborg und schliessen dort mit einen dänischen Bachelor of Arts ab. Nähere Informationen zur dänischen Studienphase (auf Englisch) finden Sie unter: [URL] http://www.studieguide.sdu.dk/studier/index.php?uid=69&id=1815 [/URL]

Fragen zu dieser Studienphase richten Sie bitte direkt an die SDU:

a) an die Studienberaterin Frau Helle Hildebrand: [EMAIL]hhb@humsek.sdu.dk[/EMAIL], telefonisch: (+45) 6550 12 42 oder

b) an das Sekretariat: Frau Mona Lüthje: [EMAIL]mona@humsek.sdu.dk[/EMAIL], telefonisch: (+45) 6550 1240 (beide sprechen Deutsch).

Deutsche Studienphase

Nach diesen 6 Semestern können Sie in Flensburg weiter studieren und hier nach 3 Semestern ein deutsches Diplom erwerben. Die Universität Flensburg plant die Umstellung aller Studiengänge auf Bachelor/Master.

Planungen

Alternativ zum Diplom werden Sie deshalb mit dem dänischen BA voraussichtlich auch die Möglichkeit haben, an der Universität Flensburg in vier Semestern einen Master im Bereich "Kulturwissenschaften" zu erwerben, der sich zur Zeit in der Planung befindet.

Informationen zur deutschen Studienphase erhalten Sie bei: Herrn Dr. Geoff Parker, Tel. 0461/805-2211, [EMAIL]parker@uni-flensburg.de.Es[/EMAIL] ist beabsichtigt, dass dieser neue Master auch mit einem BA Vermittlungswissenschaften der Universität Flensburg in den Fächern Englisch bzw. Dänisch sowie einem weiteren sprachlichen, künstlerischen oder geisteswissenschaftlichen Fach angestrebt werden kann. Sollte Sie dieser BA-Studiengang interessieren, so finden Sie entsprechende Informationen unter: [URL]www.uni-flensburg.de/bavermittlung[/URL] (hier endet die Bewerbungsfrist für die meisten Fächer bereits am 15.7.05, es ist eine Online-Bewerbung erforderlich).

Bewerbung

Der Diplom-Studiengang "Kultur- und Sprachmittler" ist zulassungsfrei. Sie bewerben sich bis spätestens 31.07.05 an der Universität Flensburg. Da Sie die ersten 6 Semester in Sonderborg studieren werden, erfolgt nach der Einschreibung in Flensburg eine (automatische) Doppeleinschreibung an der Syddansk-Universität in Sonderborg (Dänemark).

Antragsformulare für die Bewerbung bei der Universität Flensburg bekommen Sie im Netz unter: [URL] http://www.uni-flensburg.de/studium/bewerbung. [/URL] Alternativ besteht auch die Möglichkeit, die Unterlagen bei der Zulassungsstelle

Universität Flensburg
Zulassungsstelle
Auf dem Campus 1
24943 Flensburg
+49 461 805 2772
[EMAIL]dhansen@uni-flensburg.de[/EMAIL]

nach Zusendung eines adressierten und mit 1,44 Euro frankierten DIN A 4 Umschlags anzufordern. Nennen Sie bitte dabei bitte den gewählten Studiengang, damit Sie die richtigen Unterlagen erhalten.

Mit freundlichen Grüßen

Sabine Kröger

Leiterin der Zentralen Studienberatung

Universität Flensburg

E-Gebäude, Raum ZV 115

Auf dem Campus 1

24943 Flensburg

Tel. 0461/805-2193

Fax 0461/805-2816

[EMAIL]studienberatung@uni-flensburg.de[/EMAIL]

[URL]www.uni-flensburg.de[/URL]

Beratungszeiten (eine Terminvereinbarung innerhalb dieser Zeiten ist nicht notwendig):

Telefonisch unter 0461/805-2193:

Dienstags 13.00-14.00 Uhr und

Mittwochs 8.30-9.30 Uhr

Persönlich in Raum ZV 115:

Dienstags 14.00-16.00 Uhr und

Mittwochs 12.30-14.00 Uhr

Bitte beachten Sie: In der Zeit vom 18.7.05 bis zum 2.8.05 sind urlaubsbedingt keine Beratungen möglich. Lediglich das Büro ist zeitweise besetzt.


AntwortZitat
Anonym
 Anonym
(@Anonym)
Beigetreten: Vor 1 Sekunde
Beiträge: 0
 

liebe viv, hier ist anne.
vor kurzem habe ich meine zusage zum kultur- und sprachmittler nach flensburg losgeschickt. ich freue mich schon wahnsinnig auf meine studienzeit in dänemark! dieser studiengang ist genau, was mich interessiert. leider habe ich bis jetzt noch keine wohnung in sonderburg gefunden. weist du vielleicht, wer mir da weiterhelfen kann? gibt es eigentlich staatliche unterstützungen? wird das kindergeld gestrichen, weil ich ins ausland gehe?
wäre schön, du wüsstest ein paar schlaue antworten, die mir weiterhelfen.
vielen dank im vorraus!


AntwortZitat
Giulia
(@giulia)
New Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 2
 

Hallo...

das ist ja interessant, dass sich so viele fuer diesen Studiengang interessieren.
Also ich habe letztes Jahr angefangen und bin gerade im 3. Semester, welches ja im Ausland ist. Seit 4 Wochen bin ich nun in Mexiko, was ein gewaltiger Kulturunterschied zu Europa ist.

Die meisten Studenten wohnen in Daenemark in den Wohnheimen vom Kollegiernes Kontor. Ich habe letztes Jahr auch innerhalb von einer Woche einen Platz dort bekommen. Aber alle, die jetzt dort anfangen, muessen ja jetzt schon in Sonderborg sein...

Tja, ihr neuen bekommt einen ganz neuen Studienplan als wir noch, da der ganze Studiengang neu strukturiert wurde. Im naechsten Jahr wird auch das neue Uni- Gebaeude am Hafen fertig. Aber das wisst ihr sicherlich schon von der Info- Verantstaltung am ersten Tag.

Ich wuensch euch viel Spass bei dem Daenisch- Intensivkurs!
Und nicht verzweifeln, Daenisch ist einfach eine komische Sprache wer damit nicht klarkommt, sollte am besten noch vor dem Studienbeginn in Deutschland den Studiengang wechseln, haben letztes Jahr auch sehr viele gemacht und es nicht bereut.
Allen anderen, die am Ball bleiben wollen (so viel ist ja noch nicht passiert) wuensche ich viel Erfolg und man wird sich ja dann evtl. im Februar sehen, wenn wir 3. Semesterer wieder da sind.

PS: Wer macht denn dieses Jahr den Kurs? Bei uns war es Allan, der war ganz nett und gibt auch nicht zu viele Hausaufgaben auf 🙂


AntwortZitat
Hightower
(@hightower)
Prominent Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 949
 

[QUOTE]Ziel des Studiengangs "Kultur- und Sprachmittler" ist es, Kommunikationsexperten für den angelsächsischen, deutschsprachigen und skandinavischen Raum auszubilden[/QUOTE]

mal eine frage dazu: welchen beruf soll man denn damit später ausüben?
bzw.: was könnt ihr danach besser als jemand, der fließend englisch,deutsch und dänisch spricht?


AntwortZitat
Giulia
(@giulia)
New Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 2
 

In dem Studiengang geht es ja nicht ausschliesslich um die Sprache, sondern viel mehr um interkuturelle Kompetenzen & Differenzen, welche sich ja in Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und Alltagsleben finden lassen.

Der Bachelor- Studiengang ist ja nur eine Grundlage, genauer spezialisieren kann man sich ja im Master in welche Richtung man gehen moechte, bzw man muss ja nicht den in Flensburg angeboten Master machen und kann sich einen anderen suchen, was ich bespielsweise vorhabe.

Ansonsten kann man auch Infos zu moeglichen Arbeitsbereichen auf der Info- Seite der Uni Flens oder der SDU finden.

unter profesional prospects:

[URL] http://www.uni-flensburg.de/export/00000700/00054036.htm#infos [/URL]

oder

[URL] http://www.studieguide.sdu.dk/studier/index.php?uid=69&id=1815 [/URL]


AntwortZitat
Anonym
 Anonym
(@Anonym)
Beigetreten: Vor 1 Sekunde
Beiträge: 0
 

hallo!
wollt auch mal meinen senf dazugeben 😀 auch wenn ich wahrscheinlich nicht mehr sagen kann als giulia, da ich auch im 3. semester kultur- und sprachmittler studiere.
also bezüglich der jobmöglichkeiten würde ich sagen, dass man mit dem bachelor allein wahrscheinlich nicht viel anfangen kann - wie das mit allen bachelorn in deutschland ja nun mal so eine sache ist (wenn man denn überhaupt in deutschland arbeiten will). ich werde mein späteres berufsfeld mit sicherheit mit dem master eingrenzen, den ich danach draufsetzen werde (und das wird wohl nicht der in flensburg sein). dementsprechend sind spätere berufsmöglichkeiten breit gefächert. um ein paar zu nennen: managementberatung, kulturerbe, tourismus, sprachpadägogik für erwachsene ... im prinzip alles, wo man kulturelle und damit eben auch sprachliche vermittlungsfähigkeiten gebrauchen kann.
aber ich hab auch von einer aus dem 6. semester gehört, dass sie jetzt motivationstraining für firmen machen möchte.
aber das merkt man alles im laufe des studiums, denke ich, wie immer.
gruß, Veronica
PS: hej giulia, wie läufts denn in mexico? schon gut eingelebt? culture shock (-> martina =))? yvonne und ich fliegen ja erst nächste woche nach england, aber der papierkram ist jetzt schon unglaublich. wünsch dir noch viel glück und alles gute. vielleicht schaust du ja hier nochmal vorbei und ansonsten sehen wir uns dann im februar. machs gut!


AntwortZitat
Anonym
 Anonym
(@Anonym)
Beigetreten: Vor 1 Sekunde
Beiträge: 0
 

Hallo Veronica....
Wie gehts denn so? Schon aufgeregt?
Joa, hier in Mex bin ich ja jetzt schon 6 Wochen und es ist einfach Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht.
Letztes Wochenende war ich auf dem Malinche, einem inaktiven Vulkan. War eine sehr geile Aussicht. Und heute Nacht fahren wir bis Sonntag nach Acapulco und feiern da auch den Unabhaengigkeitstag. Wird bestimmt super lustig.
Weisst du eigentlich von dem Forum, dass Willem fuer alle Basker angelegt hat? Wenn nicht, einfach mal anmelden, ab und an melden wir uns alle da mal.

[URL]www.ichhabedieregelnnichtgelesen.de[/URL]

Kannst ja auch noch Yvonne bescheid sagen, die weiss das naemlich auch noch nicht.

Oko, bis danne & schon mal eine tolle erste Woche in England!


AntwortZitat
Anonym
 Anonym
(@Anonym)
Beigetreten: Vor 1 Sekunde
Beiträge: 0
 

hej du!
bin natürlich super aufgeregt :o) hab angst, dass ich irgendwas vergesse und so .. yvonne gehts zum glück nicht viel anders :o)
ist ja echt superlieb von willem. aber der link funktioniert irgendwie nicht .. ? wie kommt man denn auf so nen namen? oder ist das, weil man hier keine links posten darf oder wie? versteh ich nicht. wenns so ist, wär echt super, wenn du mir den link per mail schicken könntest!! bin auch gespannt wies den andern so geht.
dann wünsch ich dir noch ne supergeile zeit in mexico!
lg, Veronica


AntwortZitat
KW2
 KW2
(@kw2)
New Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 2
 

Hallo, lieber KSMler und KSM-Interssierten!
Ich hoffe, Ihr seid alle gut zum neuen Semester in Sønderborg angekommen und lernt fleißig Dänisch.
Zu den Berufsaussichten kann ich als Cand.ling.merc. und Dipl. KSM folgendes sagen: Es sieht mit der klassischen Ausbildung, so wie ich so noch als Student des 3. Jahrgangs genossen habe, auf dem Arbeitsmarkt im Moment lau aus. Ich glaube aber, dass das nicht an unserer Ausbildung liegt, sondern vielmehr am Arbeitsmarkt selbst, da dieser ja bekanntlich dicht ist. Es gibt viele Firmen und andere potentielle Arbeitgeber, die an unseren Fähigkeiten großes Interesse haben. Leider fehlt es ihnen dank der schlechten wirtschaftlichen Lage an Geld, das sie uns zahlen könnten. Darüberhinaus muss man sich natürlich Gedanken machen, was man mit diesem Abschluss eigentlich tun möchte. Denn KSMler werden breitgefächtert ausgebildet. Es gilt also, frühzeitig Berufserfahrung zu sammeln, Praktika zu machen und sich zu spezialisieren. Mit dem BA allein kann man erfahrungsgemäß nicht allzuviel anfangen. Das ist so eine Art "bessere Lehre". Die Spezialisierung findet dann in einem Aufbaustudium statt, dass man entsprechend seiner gewünschten Berufsrichtung wählt. Man sollte deshalb auch die BA-Arbeit auf die gewünschte Spezialisierung ausrichten. Dabei kann man dann gleichzeitig feststellen, ob man sich wirklich mit diesem oder jenem Thema weiterhin ernsthaft beschäftigen will.
Aus meinem Jahrgang arbeitet eine als DaF-Dozentin in Bayern, eine andere und ich waren als COMENIUS-Fremdsprachassistenten mehrere Monate im Ausland und von den meisten habe ich ansonsten noch nichts Positives über ihren beruflichen Erfolg als KSMler gehört. Ich selbst arbeite nun für ein Studienjahr als DAAD-Sprachassistentin an der Universistet Århus und bekomme ein ordentliches Einstiegsgehalt in Form eines Stipendiums. Wer gerne in Forschung und Lehre gehen möchte, sollte sich auch mal in Richtung Stipendien umsehen. Dafür werden allerdings häufig auch gewisse praktische Erfahrung und - wie sollte es anders sein - gute Noten erwartet. Ich unterrichte hier DaF und fühle mich ausgesprochen wohl. Nebenbei erhoffe ich mir etwas Zeit, um endlich mit meiner Promotion zu beginnen.
Habt Ihr schonmal daran gedacht, dass man als VHS-Dozent (oder auch folkehøjskole, VUC,...) berufliche Erfahrung sammelt und einen guten Stundenlohn (sofern man als Student keine Steuern zahlen muss) bekommt? Ich arbeite seit Jahren als Dänisch- und Englischdozentin dort. Man kann sich damit einen Teil des Studiums gut finanzieren und es macht sich gut im Lebenslauf.
Falls Ihr Fragen habt, könnt Ihr Euch immer gerne an mich wenden.
Lasst es Euch gut gehen und genießt den dänischen Spätsommer,
Kathrin


AntwortZitat
Anonym
 Anonym
(@Anonym)
Beigetreten: Vor 1 Sekunde
Beiträge: 0
 

hej ich hab ne gaaaanz wichtige Frage! und zwar bin ich seit kurzer zeit wieder in deutschland und wollte eigentlich auch diese Jahr mit dem SKM-Studium anfangen. Leider war ich zu spät. könnt ihr mir bitte weiter helfen wie ich doch noch rein komme oder auch nur als Gasthörer. Englisch und Dänisch sind natürlich vorhanden ich würde mich sehr freuen wenn ihr mir helfen könntet. mange tak og fravel finja


AntwortZitat
KW2
 KW2
(@kw2)
New Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 2
 

Hallo, Finja!
Sprich doch mal mit Elin Fredsted (fredsted@uni-flensburg, Tel.: 0461-80502 und sich dann von der Vermittlung durchstellen lassen), der Studienleiterin der deutschen Seite (Sie hat den Studiengang mit ins Leben gerufen und war damals Studienleiterin der dänischen Seite, bevor sie eine Professur an der Uni Flensburg erhielt.). Sie ist wirklich sehr nett und sitzt außerdem im Prüfungsausschuss für KSM, kann Dir also kompetent Auskunft geben. Rein vom Studieninhalt her hast Du noch nichts verpasst, wenn Du schon Dänisch sprichst. Allerdings weiß ich nicht, wie das mit der Zulassung im Allgemeinen aussieht.
Du darfst gerne sagen, dass ich Dir empfohlen habe, mit Ihr zu sprechen. Grüß sie ganz herzlich und sag ihr, dass ich es super in Århus angetroffen habe.
Viel Glück!
Kathrin


AntwortZitat
Anonym
 Anonym
(@Anonym)
Beigetreten: Vor 1 Sekunde
Beiträge: 0
 

Hallo Veronika!

Ja, den Link haben sie wohl nicht zugelassen.... also der ist bask.tk
Ich hoffe so gehts, du weisst ja was davor kommt;-)
Wie ist denn England? Wo genau seid ihr denn eigentlich?
Bei mir in Mex ist es seit zwei Tagen am Regen... Auslaeufe vom Hurrikan.... Mal schauen, ob wir am Wochenende auch im Regen Rockclimbing machen muessen... waer ja nicht so super...
Meldet euch mal an! Langsam wird naemlich auch das Forum belebter!
Bis danni!


AntwortZitat
Seite 1 / 3

Hinterlasse eine Antwort

Autor

Autoren E-Mail

Titel *

Vorschau 0 Revisionen Gespeichert
Teilen: