Hawking Strahlung s...
 
Notifications
Clear all

Hawking Strahlung sorgt für Masseverlust von Schwarzen Löchern?  

  RSS

Talax
(@talax)
Abiturient
Beigetreten: 1 Monat zuvor
Beiträge: 1
23/10/2020 12:52 pm  

Die postulierte Hawking Strahlung sorgt für Masseverlust von Schwarzen Löchern? Mein laienhaftes Verständnis widerspricht dem, wo ist mein Fehler? >

Ich verstehe es kurz gefasst so: Virtuelle Teilchen entstehen aus dem nichts, wie z.B. ein Elektron und ein Positron. Sie haben also nichts mit der Masse (Materie?) zu tun, die sich innerhalb des Ereignishorizonts befindet. Selbst im bestmöglichen Vakuum entstehen diese Teilchen und löschen sich wieder aus. Wenn nun das Partnerteilchen außerhalb des Ereignishorizonts ist, bleibt das andere Teilchen im Schwarzen Loch zurück. Somit müsste das Schwarze Loch doch erst einmal schwerer werden?!? Nun geschieht dieser Vorgang nicht ab und zu mal sondern massig und ständig. Somit gehe ich davon aus, dass sich die im Horizont befindlichen Teilchen gegenseitig auslöschen, sofern sich die passenden Gegenteilchen treffen. Da jedoch innerhalb die Zeit quasi steht, müsste dieser Auslöschungsvorgang doch auch zum erliegen kommen. Also stelle ich die von mir absolut nicht belegbare These auf, dass die Hawking Strahlung das Schwarze Loch sogar langsam schwerer machen müsste.
 
Fazit: Ich finde den Fehler in meiner Denke nicht...
 
Grüße
Marcus

Zitat

Hinterlasse eine Antwort

Author Name

Author Email

Titel *

Preview 0 Revisions Saved
Share: