Forum

Wie kann man Europa...
 

Wie kann man Europa definieren?  

  RSS

Anonym
 Anonym
(@Anonym)
Gast
Beigetreten: vor 1 Minute
Beiträge: 0
03/11/2009 1:00 am  

Hallo 🙂 Ich schreibe morgen eine Klausur in PW über Europa(EU).

Nun habe ich grad mir ein Text zusammengeschrieben, wie man denn Europa geografisch,kulturell, und historisch definieren kann. Jedoch fehlt mir sehr der kulturelle Teil...fällt euch was ein?

Europa genau beschreiben zu können ist fast unmöglich, denn es gibt mehrere Punkte, mit denen man zu mindest versuchen könnte, zu sagen wo Europas Grenzen verlaufen. Geografisch gesehen könnte man sagen, dass die Ostgrenze bei Russland (Uralgebirge) liegt und die Südostgrenze beim Bosporus. Auch im Norden ist es schwer zu sagen, wo die "geografische" Begrenzung liegt. Man kann nicht einfach das Wasser als Grenze nehmen, denn es gäbe noch Inseln, die zum Kontinent zugeordnet werden müssten. Ebenfalls ist es schwer Europa kulturell zu definieren. Die alten Griechen nahmen als Grenze zwischen Europa und Asien die Dardanellen. Das spätere Romanum umfasste weite Teile des Vorderen Orients und die Griechen hatten seit dem 7.Jh vr Chr. begonnen, Kleinasien zu besiedeln. Auch entstanden in Asien frühchristliche Gemeinden. So sind Europas ideelle Grenzen im Südosten ebenfalls nicht eindeutig festzulegen. Sie haben sich in der Geschichte vielfach verschoben. Das Osmanische Reich zum Beispiel, das im westlichen Kleinasien entstand, war in der Machtpolitik Europas sehr aktiv. Es wurde nicht nur Handel getrieben, sondern es wurden auch Koalitionen geschlossen.


Zitat
Anonym
 Anonym
(@Anonym)
Gast
Beigetreten: vor 1 Minute
Beiträge: 0
24/05/2015 2:00 am  

Ich finde die Definition von Professor Andreas Kaplan sehr gut. Er definiert Europa als Kontinent "der ein Maximum an kultureller Vielfälltigkeit in einem Minimum an geografischem Abstand aufzuweisen hat". (siehe: Kaplan, Andreas M. (2014) European management and European business schools: Insights from the history of business schools, European Management Journal, 32(4), 529-534)


AntwortZitat

Hinterlasse Antwort


Share: