Forum

Soziologiebewerbung  

  RSS

Anonym
 Anonym
(@Anonym)
Gast
Beigetreten: vor 1 Minute
Beiträge: 0
13/02/2005 1:00 am  

Hi,
ich wollte mal fragen, ob jemand weiss, was man bei der Bewerbung fuer Dipl. Soziologie beachten muss. Ich frag mich was die lesen wollen in der Seite "Warum man Soziologie studieren moechte", die man schreiben muss. Und was erwartet einen dann bei dem Eigungstest?
Hoffe mir kann jemand helfen.
Danke Anna


AntwortZitat
Anonym
 Anonym
(@Anonym)
Gast
Beigetreten: vor 1 Minute
Beiträge: 0
27/06/2005 2:00 am  

HI,

hab genau dasselbe Problem! Ich finde es vorallem schwierig meine persönlichen und beruflichen Ziele zu formulieren weswegen ich Soziologie studieren will.


AntwortZitat
rebellin87
(@rebellin87)
Abiturient
Beigetreten: vor 13 Jahren
Beiträge: 4
16/11/2005 1:00 am  

weiß jemand von euch,welchen nc ich benötige um in hamburg/dammtor soziologie zu studieren? sorry, war aber zu blöd das auf der uni-seite zu finden... *uups* ?(

danke im vorraus! 😀


AntwortZitat
die_ente
(@die_ente)
Abiturient
Beigetreten: vor 13 Jahren
Beiträge: 2
16/11/2005 1:00 am  

HI!
ich habe letztes Jahr zwei Semester Soziologie in Hamburg studiert. Als ich anfing war der NC bei 2,1. Ungefähr in diesem Bereich bewegte sich es in den Jahren davor auch. Mir ist es jetzt aber ganz neu, dass man da so ne Stellungnahme für seine Gründe Soziologie studieren zu wollen abliefern muss. Vor einem Jahr war das nicht so...
Die zulassungsergebnisse für dieses Semester sind noch nicht veröffentlich, also ist es nicht deine Schuld, es nicht gefunden zu haben...


AntwortZitat
Anonym
 Anonym
(@Anonym)
Gast
Beigetreten: vor 1 Minute
Beiträge: 0
16/11/2005 1:00 am  

Vielleicht weisst du es einfach nicht. Vielleicht sind es die Dozenten leid, eine grosse Masse an Leuten zu haben, die keine oder völlig falsche Vorstellungen vom Soziologiestuidum haben, v.a. weil es vielfach ja immer noch ein Verlegenheitsstudium ist, obwohl da nach dem deutlichen Ausbau des "positivistischen" Teilbereiches, zumal als Pflicht, der Trend deutlich zur Politologie schwenkt.

Dennoch, schreib doch einfach hin, warum du nun gerade Soziologie studieren willst: Wie und warum bist du bei der Berufsfindung überhaupt zu dem Ergebnis gekommen, dass du studieren willst? Wie und warum bist du dabei auf die Idee gekommen, ausgerechnet Soziologie zu studieren? Was hat dich bei der weiteren Recherche in der Entscheidung es zu studieren gefestig, warum war das so? Welche inhaltlichen Aspekte, welche Informationen und Materialien waren dafür ausschlaggebend? Was stellst du dir unter dem Soziologistudium vor, wie stellst du es dir vor? Für was möchtest du dich beruflich qualifizieren? Wie meinst du, kann dir dabei das Soziologiestudium helfen und warum, und warum da gerade Soziologie und nicht z.B. VWL, Politik, Philosophie, Bildungswissenschaft oder etwas anderes?

Anderers aufgezäumt: Was macht Soziologie für dich *so* attraktiv, dass du mehrere Jahre erheblichen Konsumverzicht übst, Geld und eine Menge Arbeit investierst (im Verlauf deines Studiums dann ja höchst wahrscheinlich sogar noch beginnst, Studiengebühren zu zahlen), finanzielle und versorgungstechnische Nachteile gegenüber z.B. einer Ausbildung in Kauf nimmst, und das obwohl die Berufsaussichten "durchwachsen" sind und, wenn man einen Job findet, man später nicht unbedingt mehr verdient als ein Gleichaltriger mit Ausbildung.

Das hinzuschreiben sollte einem Bewerber mit allg. Hochschulreife ja möglich sein. Wenn du keine (konkreten) Ideen hast, was du da schreiben sollst, würde ich von einem Soziologiestudium tatsächlich eher abraten, da machst du dich nur unglücklich; es ist halt nicht mehr das relativ einfache, sehr breit gefächerte, diskussionsfreudige geisteswissenschaftliche Fach wie früher, wo man auch ohne Ziele und Interessen mit etwas phasenweisem Hinsetzten gut durchkam. Mach dann lieber was anderes (Politik oder Kultur- oder Medienwissenschaften oder sowas)...


AntwortZitat
Darko
(@darko)
Student
Beigetreten: vor 13 Jahren
Beiträge: 21
16/11/2005 1:00 am  

[URL= https://onteam.rrz.uni-hamburg.de/pr/1/11/plis/zulss05.pdf]Hier der Link zu der Statistik WS/SS 2005 mit den NCs[/URL]

Der NC bei Soziologie liegt bei 2,2.

MFG Darko 🙂


AntwortZitat
Anonym
 Anonym
(@Anonym)
Gast
Beigetreten: vor 1 Minute
Beiträge: 0
10/03/2006 1:00 am  

Also wenn du nicht unbedingt in hamburg studieren willst...
in kassel gibts keinen NC und du musst auch nichts erklären... (Studierst halt BA/MA nich Diplom...)


AntwortZitat
MarkusB
(@markusb)
Ersti
Beigetreten: vor 10 Jahren
Beiträge: 14
23/06/2009 2:00 am  

[QUOTE=Anna-Lena]Hi,
ich wollte mal fragen, ob jemand weiss, was man bei der Bewerbung fuer Dipl. Soziologie beachten muss. Ich frag mich was die lesen wollen in der Seite "Warum man Soziologie studieren moechte", die man schreiben muss. Und was erwartet einen dann bei dem Eigungstest?
Hoffe mir kann jemand helfen.
Danke Anna[/QUOTE]

Eignungstests in Soziologie fragen in etwa das Abiwissen in Soziologie ab, weil es ja nicht Vorausetzung ist, dass man das Fach im Abi hatte.
Bei 'Warum man Soziologie studieren möchte' sollte man vor allem Interesse bekunden und nicht bloß, weil man nix anderes gefunden hat. Auch sollte man zeigen, dass man sich mit den Studieninhalten beschäftigt hat und weiß, worum es geht. Das dient den Unis dazu, Leute mit falschen Vorstellungen auszusortieren und so die Zahl der Abbrecher zu verringern.


AntwortZitat

Hinterlasse Antwort


  
Share: