Forum

Berufswunsch Tierär...
 

Berufswunsch Tierärztin - 1000 Fragen  

  RSS

LinBerlin
(@linberlin)
Abiturient
Beigetreten: vor 15 Jahren
Beiträge: 1
12/07/2004 2:00 am  

Hallo alle zusammen!

Ich möchte später gern Tierärztin werden und habe dazu ganz viele Fragen. Vielleicht gibt es ja ein paar von euch, die das studieren und/ oder mir helfen können. Wenn ihr den unten stehenden Text lest, werdet ihr verstehen, dass ich zu meim Ziel eh noch viele Hürden zu besiegen habe, aber mich beschäftigen diese ganzen Fragen schon seit längerem, im Internet kann ich auch nichts finden und da dachte ich mir, probiere ich es doch mal hier, wo hier ja schließlich fast alle (alle, außer Leute wie mir... die es aber mal vorhaben) studieren:

Dazu muss ich Veterenärmedizin studieren oder? Wielange dauert das Studium und wie viel kostet es? Hat der Beruf Tierarzt überhaupt noch Zukunft? Ich möchte zwar unbedingt Tierärztin werden, schon als Kind ist es mein größter Traum, bloß wenn der Beruf keine Zukunft hat, wär ich ja im Endeffekt nicht besser dran als mit der Ausbildung, in der mich mich gerade befinde. Ich hab leider auch kein Abitur, weil ich so doof war und das Gymnasium abgebrochen hab und jetzt nur die mittlere Reife habe. Brauch man dazu Abitur (was ich ja nachholen könnte) oder reicht das Fachabi.
Und wenn ja, in welchem Bereich. Wohin könnte ich mich noch wenden, da ich später dann in Berlin studieren möchte (gibt es mehrere "Studieneinrichtungen"?).

Ist es so, dass man ein Semester studiert und das andere Arbeiten geht, um es sich ggf. zu finanzieren? Brauch man einen bestimmten Abidurchschnitt, um auch einen Studienplatz zu bekommen? Ist es leicht, in der Branche einen
Studienplatz zu finden oder ist alles überfüllt (Warteliste; wann und wo müsste ich mich anmelden?).

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen.

Danke im Voraus

LinBerlin.


Zitat
Sara
 Sara
(@sara)
Dozent
Beigetreten: vor 16 Jahren
Beiträge: 534
13/07/2004 2:00 am  

Hey!

Also für Tiermedizin brauchst du das normale Abi und einen NC, weil der Studiengang über die ZVS vergeben wird!!
ich weiss jetzt allerdings nicht, wie die lage ist, wenn du mittlere Reife hast. Kann man da die allgemeine Hochschulreife noch erwerben? aber irgendwie wirds schon gehen.....

[URL] http://www.studieren-in-bb.de/glossar/zvs.shtml[/URL]

hier kannste dir mal ein paar Infos holen!
Und da das Studium wohl seine Zeit dauert, würd ich dir nicht raten, jedes 2. Semester zu arbeiten! Sonst brauchst ja ewig! Aber ich denke, dass es machbar ist, nebenbei zu jobben!

Ausserdem kriegste ja vielleicht auch Bafög!!!
So, ich hoffe, ich konnte dir bisserl weiterhelfen, ansonsten geh doch einfach mal zur Studienberatung!!!

Viele Grüße
Sara


AntwortZitat
RPoepl
(@rpoepl)
Student
Beigetreten: vor 15 Jahren
Beiträge: 38
13/07/2004 2:00 am  

Du kannst dein Abi in einem Kolleg nachholen. [URL]www.charlotte-wolff-kolleg.de[/URL] zum Beispiel. Du brauchst auf jeden Fall deine allgemeine Hochschulreife für dieses Studium. Meines Wissens geht dieses Kolleg über 3 Jahre Vollzeit. Da hast du dir ganz schön was vorgenommen. Es ist auch richtig das du Veterinärmedizin studieren musst.

Info darüber:
Staatsexamen (Tierarzt/Tierärztin nach Approbation);
Die Regelstudienzeit beträgt fünf Jahre und sechs Monate (neun Semester
Studium sowie insgesamt mindestens 26 Wochen Berufspraktika
und Prüfungszeit für den dritten Abschnitt der Tierärztlichen Prüfung).

Kosten entstehen meines Wissens für ein Studium (noch)nicht, im Gegenteil wenn du Glück hast bekommst du sogar Geld dafür (BaföG) 🙂

Da ich gerade einen Beitrag von Flo gelesen habe, die einzigen Kosten die ich kenne sind für das Semesterticktet. Aber frage mich nicht wie viel das sein wird.

Also viel Erfolg und Ausdauer.

René


AntwortZitat
Anonym
 Anonym
(@Anonym)
Gast
Beigetreten: vor 1 Minute
Beiträge: 0
02/03/2005 1:00 am  

hallo,

ich hoffe, ihr könnt mir helfen. meine tochter (10 jahre) muss für die schule ein referat halten - thema traumberuf. da sie seit zwei jahren nichts anderes im kopf hat, als tierärztin zu werden, bin ich jetzt im net auf der suche nach details. soweit hat sie alles fertig, allerdings fehlen ihr die fächer, die sie während des studiums büffeln muss noch...und die aussichten einen job zu bekommen.... könnt ihr mir da vielleicht weiterhelfen und ein paar angaben machen?

vielen dank!!

LG
nic


AntwortZitat
Homer
(@homer)
Dozent
Beigetreten: vor 15 Jahren
Beiträge: 652
02/03/2005 1:00 am  

Hallo nic,

klick mal [URL= http://www.vetmed.lmu.de/studium/stundenplan/studplan.html]hier[/URL]

Dort findest du den Studenplan eines Tiermedizin Studenten an der LMU in München... Schön aufgeschlüsselt und informativ. Alles weitere zum Studiengang auch an den Seiten.


AntwortZitat
Anonym
 Anonym
(@Anonym)
Gast
Beigetreten: vor 1 Minute
Beiträge: 0
02/03/2005 1:00 am  

super homer!!!
vielen dank!!!!! 🙂


AntwortZitat
Anonym
 Anonym
(@Anonym)
Gast
Beigetreten: vor 1 Minute
Beiträge: 0
06/03/2005 1:00 am  

hi, ich möchte ein mal tierärztin werden und hab da noch ein paar fragen und zwar: was für zensuren braucht man im abi um überhaupt einen studienplatz zu bekommen? muss man eine aufnahmeprüfung ablegen um studiren zu dürfen? außerdem möchte ich mich auf die gebiete reptilien und vögel spezialisieren und muss ich dann eine prüfung ablegen oder noch einmal so etwas ähnliches wie ein studium ablegen? hat man eigentlich eine gute chance einen studienplatz zu "ergattern"? hat dieser beruf eigentlich überhaupt noch zukunft oder nicht?

vielen dank!
eure bienemaja


AntwortZitat
bienemaja
(@bienemaja)
Abiturient
Beigetreten: vor 14 Jahren
Beiträge: 3
06/03/2005 1:00 am  

hey ich hab da ma noch ne frage und zwar ist das studium eigentlich sehr schwer? wie schafft man das eigentlich mit nem job nebenbei? und bekommt eigentlich jeder BAFÖG oder nicht?

danke,
eure bienemaja


AntwortZitat
Nordlicht
(@nordlicht)
Student
Beigetreten: vor 14 Jahren
Beiträge: 58
06/03/2005 1:00 am  

Hallo Bienemaja,

Also als erstes solltest du dich mal gründlich informieren, was das Studieren allgemein angeht und konkret für dein Fach. Da gibt es ausreichend Seiten im Netz und auch der grüne Studienführer hilft weiter.

[I]was für zensuren braucht man im abi um überhaupt einen studienplatz zu bekommen?[/I]
Das hängt von der Uni und dem jeweiligen NC ab. Geh auf die Seite deiner Wunsch-Uni und schau dir den letzten NC an. Liegst du deutlich darunter, wird es schwer werden. Allerdings ändert sich der NC jedes Jahr und daher kann man diese Frage nie genau beantworten.

[I]muss man eine aufnahmeprüfung ablegen um studiren zu dürfen? [/I]
Davon weiß ich nichts. Aber die Uni's dürfen Tests durchführen, um neben dem NC noch besonders Interessierte oder Begabte zuzulassen bzw. die Doofen auszufiltern.

[I]hat man eigentlich eine gute chance einen studienplatz zu "ergattern"? [/I]
Siehe Frage 1

[I]hat dieser beruf eigentlich überhaupt noch zukunft oder nicht?[/I]
Das weiß man nie. Bist du fertig bist, dauert es noch ein paar Jährchen, bis dahin kann es eine Schwemme oder ein Mangel geben...

[I]hey ich hab da ma noch ne frage und zwar ist das studium eigentlich sehr schwer? [/I]
Keine Ahnung. Das ist individuell, denn jeder Mensch ist anders.

[I]wie schafft man das eigentlich mit nem job nebenbei? [/I]
Das machen viele und einige scheitern daran. Das ist mal wieder individuell. In der Prüfungsphase wird das sicherlich stressig und kaum möglich.

[I]und bekommt eigentlich jeder BAFÖG oder nicht?[/I]
Die schwerste Frage überhaupt. Wenn deine Eltern sehr wenig verdienen, du kein Vermögen hast und sehr wenig arbeitest - ja. Um mal eine Tendenz zu bekommen hilft unverbindlich: [URL] http://www.uni24.de/bafoeg.html[/URL]


AntwortZitat
bienemaja
(@bienemaja)
Abiturient
Beigetreten: vor 14 Jahren
Beiträge: 3
07/03/2005 1:00 am  

hey nordlicht!
ich danke dir herzlich für deine antworten!
sie haben mir sehr viel geholfen, ich habe zwar noch ein paar jährchen zeit, um genau zu sein 4 1/2 jahre!
jetzt weis ich zumindest schon einiges über das was im studium passieren kann!

vielen dank nochmal!
eure bienemaja


AntwortZitat
bienemaja
(@bienemaja)
Abiturient
Beigetreten: vor 14 Jahren
Beiträge: 3
31/03/2005 2:00 am  

hi! meine beste freundinhat eine schäferhündin, doch es hat sich vor einigen monaten herausgestellt das sie brustkrebs hat und da hab ich jetzt noch ein paar fragen. da die besitzerin ziemlich hohe schulden hat und die op nicht bezahlen könnte sammeln wir fast jeden tag in magdeburg geld, fragen leute wegen einer kleine spende usw.! und daher würde ich gerne wissen ob die op sehr teuer ist! dann noch der rest: kann die hündin bei der op sterben? was geschieht bei der op? (auch wenn jetzt keine diagnose vorliegt, vielleicht könnte man ja aus eigenen erfahrungen her etwas dazu beitragen (aber nur wenn ihr wollt)) gibt es ein hohes risiko das ein neuer tumor entsteht? also wenn ihr lust und zeit habt könnt ihr ja mal antworten und schon mal danke im voraus!
eure bienemaja 😀


AntwortZitat
Nordlicht
(@nordlicht)
Student
Beigetreten: vor 14 Jahren
Beiträge: 58
31/03/2005 2:00 am  

Das kann man so pauschal nicht sagen...
Deine Freundin soll die Fragen mit dem Tierarzt klären, denn hier weiß niemand, welche Untersuchungen anstehen und wie die OP abläuft. Dies ist ein Studentenforum... wende dich ansonsten lieber an ein Hundeforum, ich denke, die kennen sich besser aus.

[URL] http://www.hundeforum.net/[/URL]
[URL] http://www.dogginator.de/[/URL]
[URL] http://www.hundund.de/hundeforum/[/URL]
...und das sind nicht die einzigen...


AntwortZitat
Anonym
 Anonym
(@Anonym)
Gast
Beigetreten: vor 1 Minute
Beiträge: 0
16/02/2006 1:00 am  

Also, so schwierig ist das Studium nun auch wieder nicht, sehr lernintensiv im Vergleich zu anderen Studiengängen, ich hab für die ersten Testate merh auswendig lernen als für Abi, so kam es mir jedenfalls vor.....
Und bis auf ganz wenige Ausnahmen sind die Prüfungen mündlich.

Gearbeitet hab ich immer nebenbei, auch während der Prüfungszeiten (60 Std im Monat) das geht, alles eine Frage der Organisation.

Kosten fallen an :
- für Bücher( nicht zu unterschätzen, die sind recht teuer)
- Studiengebühren der jeweiligen Uni
- sonsotges wie Kittel, Praprierausrüstung, Stethoskope etc., hält sich jedoch in Grenzen

LG Berlinale


AntwortZitat
Anonym
 Anonym
(@Anonym)
Gast
Beigetreten: vor 1 Minute
Beiträge: 0
19/03/2007 1:00 am  

ist eine weiterbildung möglich


AntwortZitat
Anonym
 Anonym
(@Anonym)
Gast
Beigetreten: vor 1 Minute
Beiträge: 0
01/05/2010 2:00 am  

also tierartzt ist ein toller beruf wen ihr leidenschaft fur medizin habt und eine liebe für die tiere habt.Ich bin kein tierartzt aber meine freundin und ich habe die alle jahre lang beobachtet,der meiste stres ist mit den kunden.Der ganze arbeits markt würd fon kleinen dumen mädschen zerstört die alles im studium aufsaugen,aber dan kein plan von medizin haben und unfaig sind wens um richtige diagnose geht .An sich ist das ein wunderbarer beruf.Aber auch blutich und mit dem tod (der tiere) ferbunden.Grostierpraxis ist scheise keine freizeit ständig bereitschaft dumme bauern und arogante pferde halter.Immer im dreck kein respekt ferdienst.Deswegen gibts so wenig landstierartzte und unser land übergibt langsam aber sicher die grostierpraxen an polnische kolegen,Die freuen sich und ferdienen dicke kohle.Aber wen jemand mit dem abitur nicht schaft ne 1 dan kann man auch in budapest studieren und nach einem jahr dan in giesen berlin und.....


AntwortZitat

Hinterlasse Antwort


Share: